Bild: Universal Pictures

Im Sommer 2018 kommt die Fortsetzung von "Jurassic World" in die Kinos – und Chris Pratt ist erneut als Dino-Dompteur Owen Grady mit dabei. 

In "Jurassic World" wurde auf einer einsamen Insel ein Dino-Park aufgebaut – ganz so, wie es sich die Macher in der Vorgängerreihe "Jurassic Park" immer erträumt hatten. Und natürlich war das eine dumme Idee: Die Dinos befreiten sich, Chaos brach auf der mit Besuchern vollen Insel aus.

Nun verrät der erste Trailer zu "Jurassic World 2: Das gefallene Königreich", wie es weitergeht.

Okay, wirklich viel verrät er nicht. Owen trifft sich mit der ehemaligen Park-Leiterin Claire (Bryce Dallas Howard) in einem Pub und liefert Owen-Sprüche. Dann scheint sie ihn für eine Rettungsmission begeistern zu wollen: Die Insel steht vor einem Vulkanausbruch, die Dinos sollen runter.

Natürlich wird auch das eine dumme Idee sein: Was kann schon schief gehen, wenn man eine Insel voller Saurier Richtung Festland evakuieren will?

Egal, was schlussendlich im Film passiert: Der Trailer zeigt schon jetzt mehr Dinos, als in allen Vorgängerfilmen. 

Hier könnt ihr ihn sehen:

"Jurassic World 2: Das gefallene Königreich" kommt am 7. Juni 2018 in die Kinos. Neben Chris Pratt und Bryce Dallas Howard sind BD Wong und Jeff Goldblum – als Dino-Ikone Dr. Ian Malcolm – mit dabei.

Noch mehr Dinos? Hier gibt's eine weitere Mini-Szene:


Fühlen

Es gibt jetzt einen Vibrator, der Weihnachtslieder summt. So klingt er
Jingle Balls?

Fröhliche Weihnacht überall, also auch untenrum: Denn eine Sextoyfirma hat einen Vibrator entwickelt, der Weihnachtslieder summen kann.

Dildos vibrieren oft ziemlich monoton, oder in festgelegten Rhythmen. Die Firma MysteryVibe wollte das ändern und hat daher einen Dildo mit Vibrationsstößen entwickelt, die Melodien bekannter Weihnachtslieder nachmachen.