1

"Ich möchte ein Spiel spielen" geht weiter

Passend zu der Zeit, in der alle bösen Geister vertrieben werden sollen und Halloween gefeiert wird, treibt nun sieben Jahre nach dem letzten Teil der "Saw”-Reihe das Böse wieder sein Unwesen: Denn der psychopathische Killer Jigsaw (Tobin Bell), der eigentlich John Kramer heißt, scheint wieder zurück zu sein. Überall in der Stadt tauchen furchtbar entstellte Leichen auf und die Sünden der Menschen werden erneut bestraft. Doch wie ist das möglich, wenn Jigsaw nun seit mehr als einem Jahrzehnt tot ist? Ermittler tippen auf einen Nachahmer, geraten aber durch unerklärliche Indizien, die direkt auf John Kramer hinweisen, immer wieder auf verschiedene Fährten. Kommt der Nachahmer vielleicht sogar aus den eigenen Reihen? Die Spiele sind eröffnet.

2

Populärste Horror-Reihe

Seit 2004 erscheint Jahr für Jahr bis 2010 pünktlich zu Halloween ein neuer Film aus der Horror-Reihe, die ohne Frage die populärste in dem Genre ist. Sieben Jahre später, obwohl "Saw 3D - Vollendung" als letzter Teil geglaubt wurde, soll "Jigsaw" die Einspielergebnisse wieder ins Unermessliche treiben. Trotz vieler Buhrufe, dass es inzwischen zu viele Teile seien, die an die Genialität des ersten Films nicht mehr herankommen, gibt es immer noch sehr viele treue Fans, die den Kinogang kaum erwarten können. Immerhin gibt es nichts schöneres, als in nostalgischen Erinnerungen zu schwelgen und nach so langer Zeit endlich wieder aufleben lassen zu können.

3

Heftige Brutalität

Selbstverständlich liegt die Freigabe der FSK bei 18 Jahren und verspricht somit gewohnte Erbarmungslosigkeit. Der Trailer liefert dazu die Bilder, die erahnen lassen, welche neuen Foltermethoden dieses Mal genutzt werden und welches Leid sie verursachen. Es wird also vor nichts zurückgeschreckt, Liebhaber der blutrünstigen Bilder und Horror-Fans können sich deshalb auf den 26.Oktober freuen und sich mit ”Jigsaw” auf Halloween vorbereiten. 

Macht euch ein eigenes Bild von den neuen Folterfallen:

4

Der Titel

Nachdem alle "Saw"-Teile bis zum sechsten Film durchnummeriert wurden, war "Saw 3D - Vollendung" der Teil, der durch seine Namensgebung als letzter Film der Reihe vermutet wurde. Der Titel "Jigsaw" lässt nun erneut Raum für Spekulationen, denn dieser könnte ein Hinweis darauf sein, dass sich die Storyline in eine neue Richtung entwickelt und mit dem Film eine ganz eigene Filmreihe rund um den neuen Killer beginnt. Wieso neuer Killer? Es ist ebenfalls nur eine Vermutung, doch vor ein paar Monaten lautete der bisherige Titel "SAW: Legacy", was so viel wie "Vermächtnis" bedeutet. Vielleicht deutet der alte Titel darauf hin, dass es sich nicht um den auferstandenen Jigsaw handelt, sondern um das Handwerk eines Nachahmers oder sogar um eine von Jigsaw auserwählte Person, die sein Vermächtnis weiterträgt. Außerdem trägt das Poster zum Film die Überschrift "He is everyone" – eventuell eine weitere Andeutung auf potentielle Imitatoren Jigsaws.

5

Die Regisseure

Die Regie bei diesem Saw-Film führen die Spierig Brüder, ein Zwillingspaar. Peter und Michael Spierig sind auf ihrem Gebiet vollkommene Profis und haben bereits mit Horror-Streifen wie "Undead", "Daybreakers" und "Predestination" gezeigt, dass sie einiges auf dem Kasten haben. Schon im jungen Alter begann ihre Faszination für das Filmemachen, als sie mit 10 die Videokamera des Vaters entdeckten. Es scheint auch so, als seien die Spierig Brüder für das Genre prädestiniert, in dem sich die beiden oft befinden. Man muss sich nur den Inhalt ihres ersten Kurzfilms mit 12 verinnerlichen: Ein Teddybär, der im Hinterhof mit Feuerwerkskörpern in die Luft gejagt wird. Ihre Karriere ging in der Werbung weiter, bis sie sich nach unzähligen Preisen für Kurzfilme auch an die Produktion richtiger Filme trauten – mit Erfolg. Deshalb atmen einige "Saw"-Anhänger auf und hoffen auf einen Film, der im Gegensatz zu den anderen Teilen nicht so austauschbar ist und etwas Neuerung auf die Leinwand bringt.


Gerechtigkeit

Eine Firma wirbt mit "Black is beautiful" für schwarzes Klopapier – und muss sich entschuldigen
Was ist passiert?