Bild: Netflix
"Ich habe keine Arbeit, ich habe kein Geld, ich habe keine Unterwäsche."

In vier Wochen geht es los: Dann sind die Gilmore Girls zurück.

Neun Jahre nach dem Start veröffentlicht Netflix mit "Gilmore Girls: A Year in the Life" vier neue Episoden. Jede soll 90 Minuten lang sein.

Nun können wir uns den ersten Trailer anschauen, die ersten Hinweise auf den Plot inklusive. Die vier wichtigsten Erkenntnisse:

Hier ist der Trailer:
1. Rory ist offenbar keine Karrierefrau.
Ich habe keine Arbeit, ich hab kein Geld, ich hab keine Unterwäsche.
Rory

Bei Rory läuft es gerade nicht so. Aus ihrem Traum, Star-Journalistin zu werden, ist anscheinend nichts geworden. "Du kannst es noch versuchen", sagt Jess immerhin.

2. Lorelai und Luke sind ein Paar – aber es ist kompliziert.
In letzter Zeit erscheint mir alles so verworren. Wir sind glücklich. Luke und ich sind glücklich.
Lorelai

Klingt im Trailer aber nicht so richtig überzeugend.

3. Team Jess!?

Rory redet mit ihrem Ex-Freund Jess über ihre Probleme, allerdings tauchen auch Logan und Dean ganz kurz im Trailer auf. Jess und Rory sitzen sich nur gegenüber, gehen nicht sonderlich vertraut miteinander um, es bleibt also spannend.

4. Emily trauert um ihren verstorbenen Ehemann.
Ich weiß nicht, wie das gehen soll. Ich war 50 Jahre verheiratet, die Hälfte von mir ist weg.
Emily

Weil Schauspieler Edward Hermann 2014 starb, musste auch seine Filmfigur Richard Gilmore aus der Serie gestrichen werden. Wie verarbeitet Serien-Frau Emily den Tod? Sie hängt ein überlebensgroßes Porträt von ihm an der Wand auf und entrümpelt ihr Leben. Möbel und Klamotten – alles, was sie nicht glücklich macht, muss raus.

Hier kannst du sehen, wie sich die Schauspieler aus "Gilmore Girls" in den vergangenen Jahren verändert haben:

1/12
Und hier kannst du herausfinden, welcher Charakter aus "Gilmore Girls" du bist:


Food

Kakao mit Rotwein? Wir zeigen, wie das schmeckt!
Kinderpunsch war gestern

Für das beste Essen mixt man einfach, was am besten schmeckt: Nudeln mit Ketchup. Melone mit Nutella.

Passt nicht zusammen, ist aber lecker.

Rotwein, Milch und Kakaopulver passen auch nicht zusammen – aber viele Instagrammer zelebrieren dieses Gemisch gerade als Szenegetränk des Herbstes. Unter #redwinehotchocolate posten Nutzer ihre Kreation, deren Rezeptur an den Kakao mit Schuss vom Weihnachtsmarkt erinnert. Aber schmeckt das: Rotwein mit Milch und heißer Schokolade?