Mind=Blown.

Es sind noch furchtbar lange 19 Tage, bis auf Netflix das wohl sehenswerteste Reboot des Jahres läuft: "Gilmore Girls - A Year in the Life".

(Bild: Giphy )

Die Zeit bis zum 25. November vertreiben sich Fans mit der kritischen Analyse der veröffentlichten Trailer und Set-Fotos. Trägt Lorelai dort einen Ring? Könnte es sein, dass sie mit Luke verheiratet ist? Und Rory, was hat es zu bedeuten, dass sie Rat bei Jess sucht? Sind sie vielleicht "Endgame"?

Beweisstück A:
Beweisstück B:
1/12

Seit Monaten hält sich eine eher weniger bekannte Theorie, die vom Absurditäts-Level der Meldung gleicht, dass Walther White mit seinem Crystal Meth die Zombie-Apokalypse in "The Walking Dead" ausgelöst hat.

Bereit? Also gut, hier kommt's:

Der Charakter von Paris Geller aus "Gilmore Girls" erzählt die Geschichte von Rachel Green aus "Friends" – nach dem "Friends"-Finale.

(Bild: Giphy )

Das behauptet zumindest reddit-Nutzer NotAnAverageTaunTaun in einem Eintrag mit dem Titel: Paris Geller is Rachel Green's redemption story.

Die Fakten:
  • Im "Friends"-Finale 2004 verzichtet Rachel auf einen fetten Job in Paris bei Louis Vuitton, um in New York bei Ross (Geller!) zu bleiben. So mancher Fan konnte nur schwer ertragen, dass Rachel sich damals gegen ihren hartverdienten Erfolg bei der Arbeit und für den Mann entschloss.
  • "Gilmore Girls" startete in den 2000ern, nach einigen Anlaufproblemen werden Rory und Paris Freunde. Es ist wohl noch eine Untertreibung zu sagen, Paris sei ehrgeizig – ihre Zielstrebigkeit ist immer wieder Thema in der Serie. Zu den herzzerreißendsten Momenten gehört eine Szene, in der sie sich von ihrem Freund Doyle trennt, weil er in ihren Augen ihrer Karriere im Weg steht.

Alles klar soweit?

(Bild: Giphy )
Gut, dann zur Theorie:

Der reddit-Nutzer argumentiert, dass der Name "Paris Geller" eine eindeutige Referenz zu Rachel ist (Der Job in Paris, ihr Freund Ross Geller), wenn auch vielleicht zufällig entstanden. Aber die Entwicklung der Figur sei eindeutig eine Wiedergutmachung für das Ende von Rachels Geschichte – Paris als Antithese von Rachel!

My theory is that, while Paris Geller's name connection to Friends might have begun as an accident, her character arc is a deliberate flip-side of the coin from Rachel Green's — a sort of redemption story. While Rachel sacrifices her career for love, Paris's storyline time and again shows her doing the opposite; especially later in the show, after the Friends finale aired.

Demnach intensiviere sich das ganze sogar noch, nachdem das "Friends"-Finale 2004 gesendet wurde.

(Bild: Giphy )

Interessant.

Zu einer Verifizierung dieser Theorie ist es bislang noch nicht gekommen. Aber es wäre schon kein schlechter Gedanke: Zwei Lieblingsserien für immer miteinander verbunden.

In der Slideshow: So sehen die "Gilmore Girls"-Schauspieler heute aus:
1/12
Du glaubst, du kennst dich so richtig mit "Friends" aus? Dann mach unser Quiz:

Noch mehr Lieblingsserien auf bento:


Food

So machst du supergesunde Pizza mit Blumenkohlteig

Nicht nur bei Low-Carb-Fans ist Pizzateig aus Blumenkohl, Käse, Ei und Mandeln (ohne Mehl!) gerade mega angesagt. Belegen kannst du ihn nach Herzenslust. Wir haben uns für eine vegetarische Variante mit Champignons, Tomaten und Mozzarella entschieden.