Bild: HBO/GoTBot

Wenige Serien werden so sehnsüchtig erwartet wie "Game of Thrones". Und wenige Serien sind so unübersichtlich, verwirrend und komplex: Ständig sterben wichtige Charaktere – oder kehren untot zurück. Immer taucht von irgendwo ein neues Heer auf, wird ein anderes Königshaus wichtig, sorgt eine Intrige hinter der Intrige für neue Wendungen.

Gut, dass es jetzt jemanden gibt, der Ordnung nach Westeros bringt. Und jede Menge dumme Witze:
Einen Chatbot!

Das Programm läuft über den Facebook Messenger und antwortet automatisch auf wichtige Fragen zu Charakteren und Handlung. Also wirklich wichtige Fragen:

  • Wie lautet Jon Snows Spitzname?
  • Was ist Hodors Lieblingsmüsli?
  • Und wie heiß ist eigentlich Daenerys?

Ein Spoiler für die letzte Frage:

Wirklich gut ist der Bot, wenn er Zusammenfassungen zu den Charakteren liefert, also ihr eigentliches Alter verrät (Jon Snow soll in der 7. Staffel 22 Jahre sein) oder die Bezüge zu verschiedenen Königshäusern und Bruderschaften. 

Wirklich witzig ist der Bot, wenn er nicht weiter weiß – oder nicht weiter wissen will. Anstatt also zu verraten, wer am Ende auf dem Eisernen Thron sitzen wird, bietet der Bot Fanservice an:

Wir haben selbstverständlich "Ja" gesagt. Und wurden doppelt belohnt:
1/12

Auch sonst hält der Bot nicht mit witzigen Sprüchen und Gifs zurück. 

Hier kannst du den"Game of Thrones"-Chatbot ausprobieren.
Und wenn du dich jetzt so richtig sattelfest fühlst, dann dürften diese Fragen ja kein Problem mehr sein:

Style

Mit diesen Trinkflaschen trinkst du endlich genug Wasser
Ob aus Plastik, Glas oder Metal, ob klein oder groß, schlicht oder wild bedruckt – ohne diese Trinkflaschen geht heute gar nichts mehr.

Trinkflaschen zum immer wieder Selbstbefüllen sind der heiße Scheiß. Celebrities in Active Wear tragen die Dinger durch Los Angeles. Yogalehrer aller Länder featuren die Dinger auf ihrem Insta-Account. Leitungswasser ist der neue Matcha Tee! Hydrieren ist das neue Botoxen! Die Trinkflasche ist "die neue It-Bag" (Süddeutsche).