Bild: Getty Images/Steve Snowden

Auch wenn das Ende von "Game of Thrones" unausweichlich ist, können Serienfans wohl auch in Zukunft Geschichten von George R. R. Martin im Fernsehen sehen. In seinem Blog kündigte der Autor der GoT-Buchvorlage an, dass bereits die nächste Roman-Reihe von ihm verfilmt werden soll.

Ich hoffe, ihr seid genau so aufgeregt wie ich
George R. R. Martin

Verfilmt werden soll die Science-Fiction-Serie "Wild Cards", die Martin noch vor "Game of Thrones" zu veröffentlichen begann. Er selbst ist nicht der Autor der Geschichten. Sie wurden von einem Team geschrieben und meist von ihm herausgegeben. Seine langjährige Mit-Autorin Melinda Snodgrass soll die Verfilmung begleiten.

Um was geht es in "Wild Cards"?

Die Geschichte spielt in einer Alternativ-Welt in den Vereinigten Staaten. Durch ein Alien-Virus sind nach dem Zweiten Weltkrieg 90 Prozent der Menschheit grausam ums Leben gekommen. Die verbliebenen Erdbewohner sind größtenteils von Mutationen entstellt. Einem Prozent der Menschen hat das Virus dagegen Superkräfte verliehen.

Was hat George R. R. Martin mit den Dreharbeiten zu tun?

Wenig. Durch einen Exklusiv-Deal darf der Autor momentan nur für HBO arbeiten, den Sender, der GoT produziert. Trotz der strengen Auflagen hat Martin die Ankündigung auf seinem Blog veröffentlicht.

Wann kommt die Serie im Fernsehen?

Laut Martin sollen die Vorbereitungen schon sehr bald beginnen. Auf seinem Blog schrieb er: "Hollywood ist Hollywood und nichts ist wirklich sicher während der Entwicklung. Aber ich kreuze meine Finger, dass 'Wild Cards' im nächsten oder übernächsten Jahr auf euren Bildschirmen läuft."

Mehr "Game of Thrones".


Today

Worum es im Fall Gina-Lisa Lohfink geht
"Wir hatten zu dritt Spaß", sagt der Beschuldigte vor Gericht.

Am Montag ist in Berlin der Prozess Gina-Lisa Lohfink gegen Pardis F. und Sebastian C. fortgesetzt worden. In dem Fall geht es um die Frage, ob sie die beiden Männer zu Unrecht der Vergewaltigung beschuldigt hat.

Wie kam es zum Prozess?

Im Juni 2012 hatten die beiden Sex mit Lohfink. Den filmten sie und stellten die Aufnahmen später ins Netz. Auf dem Video ist zu hören, wie Lohfink den beiden Männern mehrmals "Hör Auf!" sagt (bento I).