Für alle, die noch ihren Urlaub entsprechend planen möchten.

Game of Thrones gehört zu den erfolgreichsten Serien aller Zeiten. Jedes Jahr warten die Fans sehnsüchtig auf die neue Staffel. So auch in diesem Jahr. Jetzt hat das Warten ein Ende: Die Produktionsfirma HBO hat einen kurzen Trailer bei Youtube hochgeladen, der verrät, wann es endlich weitergeht.

Was ist in dem Trailer zu sehen?

Der Trailer besteht aus Szenen aus bereits gesendeten Staffeln und gibt einen ungefähren Starttermin für die achte Staffel an: April 2019. Traditionell dürfte der Start der deutschen Version also kurze Zeit später folgen.

Viel über die Story verrät der Trailer noch nicht, aber schon einmal den offiziellen Hashtag für die Staffel: #ForTheThrone

Hier kannst du den Trailer komplett sehen:

Wie reagieren die Fans?

Sie rasten komplett aus.

Bereits in den ersten Minuten nach dem Upload wurde das Video Zehntausende Male aufgerufen. Viele User konnten ihr Glück kaum fassen. "Ich hab noch nie so schnell auf etwas geklickt" schrieb ein Nutzer. Ein anderer kommentierte: "Wenn du den Game of Thrones Channel zehn Monate lang anstarrst und endlich etwas hochgeladen wird..."

Ein Fan drohen HBO mit körperlicher Gewalt, weil immer noch kein Trailer da ist.


Gerechtigkeit

Wir finanzieren euch die Rente? Pff, hier kommt die Kündigung
Wie haben mit Lucie und Jonathan über ihre Kampagne gesprochen.

Vor wenigen Tagen hat der Bundestag ein neues Rentenpaket beschlossen. Die Mindesthöhe der Rente, gemessen am Verhältnis zu den Löhnen, wurde bei 48 Prozent festgeschrieben – bis 2025 (SPIEGEL ONLINE). Wie genau es danach weitergeht? Weiß niemand. 

Der demografische Wandel bewirkt, dass der Generationenvertrag irgendwann nicht mehr aufgehen wird. Wer soll in einer überalterten Gesellschaft die Renten bezahlen?

Die "Generationenstiftung" kämpft dafür, dass sich etwas ändert. Sie versteht sich als Lobby für Generationengerechtigkeit – und warnt vor den Folgen, die die aktuelle Politik für die kommenden Generationen verursachen könnte. 

Am Dienstag startet der Jugendrat der "Generationenstiftung" in Berlin deshalb die Kampagne "Wir kündigen!". Damit wollen sie auf Probleme aufmerksam machen, die auf die junge Generation zukommen.