Bild: HBO
Spoiler: Dahinter steckt eine fiese Intrige von Littlefinger.

Nur noch zwei Folgen bis zum Finale der 7. Staffel "Game of Thrones" – wenig Zeit, um in Westeros Intrigen zur Blüte zu bringen. Die neuste Folge, "Eastwatch", bereitet nun einen potenziell gefährlichen Konflikt vor. Selbstverständlich eingeleitet vom Intrigenkönig Petyr "Littlefinger" Baelish.

In der Folge findet Arya einen Brief im Zimmer von Littlefinger. Sie denkt, sie kommt einem Geheimnis von ihm auf die Spur – tatsächlich beobachtet Littlefinger Aryas Einbruch in sein Zimmer. Er hatte geplant, dass sie den Brief findet.

Was genau im Brief steht und was das für die Serie bedeuten könnte, erklären wir dir hier.

Spoiler-Warnstufe rot

Wir haben dich gewarnt. Hier verraten wir alles. Wenn du die Serie oder den Film noch nicht gesehen hast und das noch vor hast, betrittst du diese Seite auf eigene Gefahr.

  • Um was für einen Brief handelt es sich? Den Brief hat Sansa an ihren Bruder Robb Stark geschickt. Das Schreiben wurde bereits in der 1. Staffel verfasst.
(Bild: HBO)
  • Was steht drin? Sansa bittet Robb, sich den Lannisters zu beugen – und bezeichnet ihren eigenen Vater Ned Stark als Verräter.
"Robb, Ich schreibe dir schweren Herzens. Unser guter König Robert ist tot, er erlag den Wunden, die er bei einer Eberjagd erlitt. Vater wurde des Verrats angeklagt. Er verschwor sich mit Roberts Brüdern gegen meinen geliebten Joffrey und versuchte seinen Thron zu stehlen. Die Lannisters behandeln mich sehr gut und spenden mir Trost. Ich flehe dich an: Komm nach Königsmund, schwöre König Joffrey die Treue und verhindere einen Konflikt zwischen den großen Häusern von Lannister und Stark."
  • Stimmt denn der Inhalt? Nein. Sansa wurde damals von Cersei gezwungen, diesen Brief zu schreiben. Weder hätte sie ihren Vater als "Verräter" denunziert, noch Joffrey als "geliebt" bezeichnet.
  • Ging die Intrige damals auf? Nein, im Gegenteil. Robb hat geahnt, dass Sansa diese Worte so nicht schreiben würde – anstatt Joffreys Thronfolge anzuerkennen, versammelte er die Nordmänner gegen die Lannisters.
Was bezweckt Littlefinger mit dem Brief? 

Er will offensichtlich einen Keil zwischen Arya und Sansa treiben. 

Beide Schwestern haben im Verlauf von "Game of Thrones" viel durchmachen müssen und sind auf ganz unterschiedliche Weise erwachsen geworden. Ihre Methoden, mit Konflikten umzugehen, sind verschieden – in ihren Sichtweisen geraten sie nun, da sie wieder vereint sind, immer häufiger aneinander. 

So auch in dieser Folge: Arya wirft ihrer Schwester vor, sie schiele auf den Thron von Jon Snow, König des Nordens, sollte dieser nicht zurückkehren.

Littlefinger hofft, Sansa kontrollieren zu können. Dafür muss er aber Arya loswerden. Sie wusste nichts von dem Brief aus der ersten Staffel – und weiß auch nicht, dass Cersei Sansa zum Verfassen gezwungen hatte. Zwei Szenarien sind nun für den Verlauf der Staffel möglich:

  • Littlefingers Intrige geht auf. Arya glaubt, Sansa trägt Mitschuld am Verrat – und Tod – ihres Vaters Ned. Sie würde sich gegen Sansa wenden.
  • Littlefingers Intrige scheitert, weil sich beide Schwestern aussprechen. Dann wäre er derjenige, der dran glauben muss. Mit dem Tod.
Was bisher geschah? Hier findest du die Übersicht zur 7. Staffel:
1/12

Musik

MTV kommt zurück ins deutsche Fernsehen

Hit me Baby one more time! In unserer Jugend konnten wir solche Hits bei MTV rauf und runter singen. Dann verschwand der Sender irgendwann im Bezahlfernseh-Nirvana und wir wurden älter. Jetzt kommt MTV zurück. Ab Januar 2018 ist der Sender in Deutschland wieder frei empfangbar.