Endlich! Die erste Blockbuster-Comicverfilmung mit einer weiblichen Hauptdarstellerin ist gerade in den Kinos angelaufen. Nicht nur Fans von Marvel-Comics freuen sich über "Wonder Woman", weil hier eine wahre Powerfrau auf der große Leinwand zu sehen ist. 

Wir stellen euch zehn starke Frauen aus Filmen vor, die locker mit der Amazone mithalten können.
1. Hermine in "Harry Potter" – die coolste und mutigste Streberin der Welt!

Sie ist das klügste Mädchen der Schule – fleißig, hilfsbereit und wortgewandt. Hermine ist eine Streberin wie sie im (Zauber-)Buche steht. Doch wehe jemand greift ihre Freunde an! 

Dann verliert sie ihr unschuldiges Lächeln, zückt den Zauberstab und schlägt selbst den Oberbösewicht Lord Voldemort in die Flucht. In ihrem Kampf für Gerechtigkeit beweist sie nicht nur großen Mut, sondern bricht auch etliche Gesetze. 

Emma Watson, Feministin, Uno-Botschafterin und allgemein unsere Heldin, verkörpert die Gryffindor-Vorzeigeschülerin perfekt - und setzt sich auch privat für starke Aktionen ein:

2. Sister Act (1992) – Whoopi Goldberg rockt den Papst.

Konservativ, verklemmt und nicht unbedingt modern – so könnte das Kloster beschrieben werden. Wenn allerdings eine richtige Powerfrau den Laden aufmischt, ändern sich einige Strenge regeln. In "Sister Act" kitzelt Whoopi Goldberg aus einem müden Frauenchor starke und selbstbewusste Stimmen heraus. Und die hauen selbst den Papst um.

3. Die Eiserne Lady (2011) – Meryl Streep als politische Ikone.

Margaret Thatcher biss sich in den 1980ern als weibliche Politikerin in einer durch Männer dominierten durch Welt durch. Von ihren männlichen Kollegen belächelt, kämpfte sie für Gerechtigkeit. Keine Schauspielerin hätte diese Ikone besser verkörpern können als die fabelhafte Meryl Streep und erhielt zu recht diverse Auszeichnungen – zum Beispiel den Oscar als "Beste Hauptdarstellerin".

4. Precious (2009) – Eine junge Frau gegen alle Widrigkeiten.

Seit ihrer Geburt ist Precious unglaublichem Druck ausgesetzt. Sie erfährt Misshandlung, Demütigung und Ausgrenzung. Dennoch gibt die junge Afroamerikanerin nicht auf. 

Durch harte Arbeit und starken Willen schafft sie den Absprung aus einer scheinbar ausweglosen Situation, um ein besseres Leben für sich und ihre Kinder zu erschaffen. 

5. Tribute von Panem (2012-2015) – Jennifer Lawrence tritt den Kampf an.

In einer dystopischen Welt ist "das Mädchen, das in Flammen steht", Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence), nicht aufzuhalten. Anstelle ihrer Schwester, meldet sie sich freiwillig als Tribut in den "Hunger Games", bei denen sich Kinder in einer Arena abschlachten. 

Sie setzt sich mit Mut und Mitgefühl gegen ihre Konkurrenten durch und sagt dem Regime und der Gewalt den Kampf an. Auch als zwei Männer um ihre Liebe buhlen, bleibt sie unbeeindruckt und konzentriert sich lieber darauf, sich gegen den diktatorischen Präsidenten zu stellen. 

6. Grüne Tomaten (1991) – Frauenpower gegen Machismus und Rassismus.

Die frustrierte Hausfrau Evelyn leidet unter ihrem Macho-Mann, der nur noch Augen für Baseball und Bier hat. Auch sonst ist ihr Leben nicht gerade aufregend. Bis Evelyn die lebensfrohe Rentnerin Ninny Threadgoode kennenlernt. 

Sie erzählt ihr die Lebensgeschichte eines in den Südstaaten heranwachsenden Mädchens und verändert mit dieser wunderbaren Geschichte über Freundschaft, Mut und Emanzipation in den 1930er Jahren, die Einstellung der braven Evelyn. Nach und nach wird sie selbstbewusster und bietet ihrem Mann endlich die Stirn.

7. Das Schweigen der Lämmer (1991) – ehrgeizige Agentin mit Nerven aus Stahl.

Die angehende FBI-Agenten Clarice Starling (Jodie Foster) ist nicht leicht aus der Fassung zu bringen – schließlich muss sie sich mit einem menschenfressenden Psychopaten treffen, um einem Serienmörder auf die Spur zu kommen. 

Das unvergessliche Zungeschnalzen von Hannibal Lecter (Anthony Hopkins) macht sie dabei genauso wenig irre wie der Fakt, dass sie einen Mörder sucht, der Frauen die Haut abzieht, um sich daraus ein Kleid zu nähen. 

8. Sin City (2005) – toughe Frauen retten Männer.

Das Rotlicht-Milieu von Sin City ist ein hartes Pflaster. Möchtegern-harte-Kerle meinen, die Frauen der Szene beschützen zu müssen. Auch hier greift wieder die maßlose Selbstüberschätzung des "starken" Geschlechtes, denn diese Frauen kommen gut alleine klar

Mit Ninja-Moves und Armbrust bewaffnet, müssen sie dann den Jungs aus der Patsche helfen.

9. Der Club der Teufelinnen (1996) – diese Ladys lassen sich nichts bieten.

Diese drei Ladies möchte Mann besser nicht zum Feind haben. Bette Midler, Goldie Hawn und Diane Keaton vermessen die Grenzen zwischen Rache und Gerechtigkeit neu, als ihre Ehegatten sie durch jüngere Spielgefährtinnen ersetzen. Die untreuen Typen bekommen ihren verdienten Arschtritt.

10. Kill Bill Vol. 1 (2003) – Uma Thurman als Ultra-Kampfmaschine.

Glaubt man dem Klischee, ist der schönste Tag im Leben einer Frau ihre Hochzeit. Wird diese allerdings zum Blutbad, kann man es der Braut wohl kaum verdenken, wenn dieser nach Vergeltung durstet. Demnach ist es das gute Recht des Racheengels Uma Thurman allen den Gar aus zu machen, die ihr Unrecht getan haben.

Mediasteak x bento

MediasteakAnne und Laura von Mediasteak zeigen, was in den Mediatheken steckt. Jeden Freitag empfehlen sie die besten Spielfilme, Dokumentationen und Serien bei bento.


Fühlen

Muss ein Mann beim Date bezahlen – oder ist das sexistischer Blödsinn?
Ich bin Feministin, auch wenn ich mir gern mal in die Jacke helfen lass.

Frauen beschweren sich oft über altmodische Rollenbilder – und das zurecht: in der Karriere, bei der Kindererziehung, wenn es um Serien oder Filme geht.

Doch ich habe das Gefühl: Manchmal, zum Beispiel wenn es um die Liebe geht oder um Dating, dann ist vielen Frauen das Umworben-Werben, ja, die Ritterlichkeit von Männern noch immer wichtig. Sie genießen es, wenn ein Mann ihnen die Tür aufhält – andere finden, dass ein Mann gern in den Mantel helfen sollte.