Der syrische Filmemacher Firas al-Shater lebt seit zweieinhalb Jahren in Berlin. Für die Webserie "Zukar", die von Flüchtlingen für Flüchtlinge produziert wird und nun starten soll, hat er ein Experiment gewagt. Mit verbundenen Augen stellte sich Firas dazu auf den Alexanderplatz. Was dann passierte, seht ihr im Video:

Die ersten Fans hat er schon:

Ja, warum eigentlich nicht?