Bild: The Walt Disney Company Germany GmbH
Einfach schwimmen, schwimmen, schwimmen.

Endlich! 13 Jahre nach "Findet Nemo" gibt es ein Wiedersehen mit den Fischfreunden ("Fische sind Freunde, kein Futter!") Nemo, Marlin und Dorie. Im ersten Teil "Findet Nemo" begab sich Nemos Vater Marlin auf die Suche nach seinem verschwundenen Sohn, in "Findet Dorie" begibt sich nun der vergessliche Doktorfisch Dorie auf die Suche nach ihren Eltern. Sie entwickelt eine Form von "Schlafschwimmen", woraufhin sie sich plötzlich an Dinge aus ihrer Vergangenheit erinnern kann.

Wer Finding Nemo nicht mitsprechen kann, der hat irgendwas falsch gemacht. :-)

Posted by bento on Dienstag, 10. November 2015


Bis zum Kinostart dauert es allerdings noch eine Weile: "Findet Dorie" soll am 29. September 2016 in den deutschen Kinos anlaufen - noch genug Zeit, um das eigene "Walisch" ("Klang das zu orca-mäßig?") wieder aufzufrischen. Hier gibt es einen ersten Trailer zum Film: