Achtung Spoiler!

Es gibt zwar schon zwei Trailer zu Joanne K. Rowlings "Fantastic Beasts and Where to Find Them", aber so richtig weiß man immer noch nicht, worum es in dem Film eigentlich geht. Jetzt hat der Schauspieler Dan Fogler ein Interview gegeben, in dem er Details des Plots verrät.

Spoiler-Warnstufe grün

In diesem Beitrag verraten wir ein bisschen was über die Serie, das Spiel oder den Film — aber eigentlich nichts, was dir den Spaß verderben könnte.

Das verrät Fogler in dem Interview:
  • Zuerst spricht Fogler über seine eigene Rolle (über die er übrigens sehr glücklich ist): Er spielt den Muggel Jacob Kowalski, "just a regular guy". Kowalski ist Bäcker, hat im Krieg gekämpft ("Fantastic Beasts" spielt in den zwanziger Jahren) und ist gerade nach New York zurückgekehrt.
  • Ausgangspunkt für den Film ist das Buch "Fantastic Beasts And Where To Find Them", das jeder Hogwarts-Schüler lesen muss. Newt Scamander ist der Autor dieses Buches – und Hauptfigur des Films. Der handelt davon, wie Scamander das Buch schreibt.
  • Zu Beginn des Films kommt Scamander mit einem Koffer voller magischer Kreaturen nach New York, einige davon entkommen. Das wissen wir schon aus den beiden Trailern, in denen von dem "case full of magical creatures" die Rede ist (bento).
  • Fogler erzählt auch, wie Kowalski und Scamander aufeinander treffen: "He and I literally bump into each other and our cases get switched up."
  • Wie die Story weitergeht, kann man sich denken: "I open my case, thinking that inside, there gonna be pastries and it's actually an entire zoo of magical creatures that come stampeding out. And one of them bites me and Newt ... feels responsible for me, doesn't want me to die cause of this bite. So he takes me along, tries to heal me as we collect all these creatures in the city. And over the course of that, he and I become friends. It's kind of like Sherlock and Watson."
  • Auch über den Charakter Newt Scamander verrät Fogler ein bisschen mehr als die Trailer: Offenbar ist er ein "Charles Darwin-ey kind of character" und kommt besser mit Tieren zurecht als mit Menschen.
Hier ist das komplette Interview:
Und hier noch mal der Trailer zum Film:


Today

Trump und Clinton gewinnen NYC und ein Lemur spielt Pascha: die Morgen-News
Trump und Clinton erobern NYC

Lange war es ruhig, jetzt treten die US-Vorwahlen wieder in eine heiße Phase. Mit dem "Battle of New York" haben Donald Trump und Hillary Clinton ihre Macht weiter ausgebaut, Trump gar mit einem Erdrutschsieg von 89 aus 92 Stimmen. Bis Mitte Juni müssen Demokraten und Republikaner noch in je rund 15 US-Staaten wählen. "New York Times"