Bild: CBS
Bazinga!

Captain Kirk, Bart Simpson und Sheldon Cooper haben etwas gemeinsam: Einen Standardspruch, an dem man sie sofort erkennt. Wenn die Sätze "Beam me up, Scotty", "Ay, Caramba" oder "Bazinga" fallen, wissen wir sofort, zu welchen Seriencharakteren sie gehören. Aber wie sieht es mit anderen Sprüchen aus? 

Wenn du beim Suchten deiner Lieblingsserien gut aufgepasst hast, dann hast du auch sicherlich kein Problem damit, dein Wissen im Quiz zu testen.

Wie gut kennst du die Standardsprüche der Seriencharaktere?


Gerechtigkeit

"Spitzenvater des Jahres": Warum Väter, die Elternzeit nehmen, Preise verdient haben

Ein Mann bekommt einen Preis dafür, dass er ein Jahr lang in Elternzeit geht, damit seine Frau ihren Beruf ausüben kann. Und dann explodierte das Internet. (bento

Den Preis als "Spitzenvater des Jahres" bekam Daniel Eich, Mann der deutschen Astronautin Dr. Insa Thiele-Eich. Damit seine Frau ihren Beruf weiter ausüben kann, übernimmt er die einjährige Elternzeit für das dritte gemeinsame Kind. Der Preis wurde – zusammen mit einem Preisgeld von 5000 Euro – von der Großbäckerei Mestemacher vergeben. Seit 2006 wird dieser Preis verliehen. Gestärkt werden soll die "Vereinbarkeit von Elternschaft und Erwerbstätigkeit". 

Und dann brach die Empörungswelle los. Der Tenor: Frauen hätten auch seit Jahren Elternzeit genommen und auf die Kinder aufgepasst. Dafür hätten sie keine Preise bekommen. 

"Gut, dass sie's machen. Weiter so. Aber von mir gibt es keinen Preis dafür, dass sich ein Vater um seine Kinder kümmert. Oder Hausarbeit macht. Oder kocht,” schreibt eine Frau bei Twitter

Und klar, ein bisschen verstehe ich ihre Wut: Natürlich ist es frustrierend, wenn Männer für Dinge gelobt werden, die Frauen schon immer gemacht haben – für eine Selbstverständlichkeit. Und natürlich ist es toll, wenn man heutzutage Beziehungen führt, in denen Gleichberechtigung ohne Lohngefälle oder gesellschaftliche Erwartungen gelebt werden kann.