Und Twitter lief heiß!

Es ist eine Premiere im diesjährigen Dschungelcamp: Zum ersten Mal in der Geschichte muss an Tag 14 keiner der Kandidaten nach Hause fahren. Grund hierfür ist offenbar eine technische Panne beim TV-Sender RTL

Der Moderator der Sendung Daniel Hartwig erklärte den Dschungel-Campern: "Das Voting ist normal gelaufen und die Leitungen wurden wie üblich geschlossen. Allerdings verzögert sich aufgrund von Serverproblemen die Auswertung. Daher können wir heute kein Ergebnis bekanntgeben."

Somit durften alle Bewohner noch einen Tag im Dschungel bleiben. 

Inzwischen hat RTL bekanntgegeben, dass dafür am Freitagabend gleich drei von den übrigen sechs Kandidaten das Dschungelcamp verlassen müssen. 

Den Usern auf Twitter war es aber egal, ob ein Kandidat nach Hause musste oder nicht, sie nahmen die Technik-Panne mit Humor.

Hier sind die besten Tweets von Tag 14 im Dschungel:

Dschungelcamp > Tinder!

Im Halbschlaf kann man alles sein!

Neutrale und nüchterne Berichterstattung ist einfach sooooo wichtig.

Stabil, Brudi. Danke der Nachfrage.

Absolut sinnvolle Rechnung...

Coffee-Love!

Kann man damit auch die Miete bezahlen?

MASCHINE!

Teach me, Master!

Nope.


Trip

Wie weit kommt man als Hobby-Surfer am krassesten Surfspot Portugals – wir haben es ausprobiert

Sonne, Sand und große Wellen - für viele Menschen ist Portugal der perfekte Ort für einen Surf-Urlaub am Meer. Selbst jetzt, im Januar, wenn in Deutschland die Temperatur wochenlang unter dem Gefrierpunkt liegen, hat es an Portugals Atlanktikküste durchschnittlich 15 bis 16 Grad

Besonders bekannt ist die Region um die kleine Küstenstadt Nazaré, nördlich von Lissabon. Denn hier gibt es die größten Wellen der Welt, bis zu 30 Meter hoch und kilometerlang. Jetzt im Januar ist Hochsaison. Doch auf für Surfanfänger, die sich diesen Wellen nicht stellen wollen, gibt es in Portugal geeignete Wellen. Wir zeigen sie euch.