Bild: imago/Hollywood Photo Archive
In Deutschland wird sie wohl bei Netflix laufen.

"Dracula" kommt nach London: Die britische BBC hat eine neue Serie um den blutsaugenden Grafen aus Transsylvanien in Auftrag gegeben. Produziert werden soll das Projekt von dem Team, das auch hinter "Sherlock" steht. In Deutschland wird die Serie wohl bei Netflix laufen. (Variety)

Zunächst sollen drei 90-minütige Folgen von "Dracula" entstehen, produziert von Mark Gatiss und Steven Moffat. Beide haben bereits beim Dreh von "Doctor Who" zusammengearbeitet und "Sherlock" entwickelt. Die Serie versetzt die Abenteuer des Meisterdetektivs in die Gegenwart und verhalf Schauspieler Benedict Cumberbatch zu seinem internationalen Durchbruch.

Für "Dracula" geht es nun allerdings zurück in der Zeit: Die Serie soll im viktorianischen London Ende des 19. Jahrhunderts spielen.

Offensichtlich wollen sich die Produzenten stark an der Originalgeschichte von "Dracula" orientieren, dem gleichnamigen Roman des irischen Schriftstellers Bram Stoker. "Es gab schon immer Geschichten über das große Böse. Das Besondere an Dracula ist, dass Bram Stoker dem Bösen seinen eigenen Helden gab", erklärten Gatiss und Moffat.

Die Serie soll von der BBC und Netflix koproduziert werden. Mit Ausnahme von Großbritannien und China hat Netflix die globalen Erstausstrahlungsrechte – das heißt, die Serie wird auch in Deutschland dort zuerst zu sehen sein.

2013 versuchte sich bereits der amerikanische Fernsehsender NBC an einer "Dracula"-Serie – allerdings mit wenig Erfolg. Die Serie wurde schon nach einer Staffel eingestellt.


Today

Kanye West will Uganda zu "Jurassic Park" machen und schenkt dem Präsidenten Sneaker

Kanye West und Kim Kardashian machen derzeit Urlaub in Uganda. Dort traf das Promipaar Präsident Yoweri Museveni – und Kanye kam natürlich nicht mit leeren Händen. Als Geschenk brachte er ein Paar weiße Sneaker mit. 

In den Gesprächen ging es dann um Kunst in Uganda – und darum, dass Kanye gerne Teile des Landes in "Jurassic Park" oder in Disney World verwandeln würde. 

Wie bitte?!