Bild: Julia Terjung/Netflix/dpa

Die erste deutsche Netflix-Serie "Dark", eine der erfolgreichsten nicht-englischsprachigen Serien auf Netflix, die 2018 unter anderem mit sieben Grimme-Preisen ausgezeichnet wurde, bekommt eine zweite Staffel (bento). Am 25. Juni 2018 starten die Dreharbeiten. 

Was wir schon jetzt über die neue Staffel wissen:

Wann wird die zweite Staffel "Dark" auf Netflix gezeigt?

Ein genauer Starttermin steht noch nicht fest. Da Netflix aber immer einen Jahres-Turnus anstrebt und die erste Staffel im Dezember 2017 startete, liegt es nahe, dass die zweite Staffel rund um Dezember 2018 starten soll.

Welche Darsteller sind dabei?

Als neue Schauspieler wurden bisher 

  • Sandra Borgmann ("Baader Meinhof Komplex"),
  • Winfried Glatzeder ("Tatort", aber vielen vielleicht besser bekannt aus "Ich bin ein Star – holt mich hier raus") und
  • Sylvester Groth ("Inglourious Basterds")

angekündigt. Wer von den alten Darstellern weiterhin dabei ist, hat Netflix bisher nicht bekannt gegeben. 

Worum geht es überhaupt nochmal bei "Dark"?

Die erste Staffel spielt in der fiktiven deutschen Kleinstadt Winden im Jahr 2019. Zwei Kinder, Erik Obendorf und später auch Mikkel Nielsen, verschwinden spurlos. 

Vier Familien stehen dabei im Zentrum des Geschehens. Im Laufe der Handlung stellt sich mehr und mehr heraus, inwieweit diese Familien eigentlich miteinander verbunden sind und welche Geheimnisse die einzelnen Familienmitglieder haben. 

Was ist das zum Beispiel für eine unbekannte verstümmelte Kinderleiche, die im Wald aufgetaucht ist? Es ist weder Erik noch Mikkel. Und was hat das Verschwinden der Jungs mit einem ähnlichen Fall aus dem Jahr 1986 zu tun? 

Spoiler-Warnstufe orange

Wir verraten hier etwas über die Serie oder den Film. Nicht das komplette Ende. Nicht die Mörder-Überraschung. Falls du dich aber ärgerst, wenn wir hier gleich Ereignisse vorwegnehmen: Lieber erst anschauen und dann hierher zurückkommen.

Was wird die Handlung von Staffel 2 sein?

Die erste Staffel endet damit, dass der Hauptcharakter Jonas Kahnwald (Louis Hofmann) aus dem Jahr 2019 im postapokalyptischen Jahr 2052 strandet. Wahrscheinlich wird die Handlung hier wieder ansetzen. 

Netflix hat schon die erste Seite des Drehbuchs der ersten Folge aus der zweiten Staffel veröffentlicht.

(Bild: Netflix)

Daraus erkennen wir, dass es anscheinend einen neuen Charakter namens Adam gibt, denn in seinem Zimmer beginnt die Szene. Außerdem befinden wir uns im Jahr 1921. In der ersten Staffel spielte die Handlung in einem Turnus von 33 Jahren: 1953, 1986, 2019 und 2052. Da passt das Jahr 1921 nicht hinein, es ist um ein Jahr versetzt. 

Dennoch scheint Adam die vier Familien aus der ersten Staffel zu kennen, denn ihre Stammbäume hängen bei ihm an der Wand. 


Future

Warum die Bahn von Azubis keine Bewerbungsschreiben mehr will
Wir haben mal nachgefragt.

Solltest du dich bei der Deutschen Bahn für eine Ausbildung bewerben wollen, geht das in Zukunft ganz schnell: Lebenslauf und Zeugnisse hochladen, fertig! Denn die Bahn schafft die Anschreiben ab. (bento)

Aber wie aussagekräftig sind schon ein paar Schulnoten? 

Wir haben bei der Bahn nachgefragt, warum sie das tun. Matthias Waha ist Sprecher bei der Bahn – und hat für Bewerber einen wichtigen Tipp.