Bild: Disney

Erst gab es einen süßen Teaser, dann einen witzigen Kurzfilm um den Hund Dante – doch bislang blieb im Dunkeln, worum es in "Coco" eigentlich gehen wird. Nun ist der erste richtige Trailer zum Animationsfilm erschienen.

Und er verrät: "Coco" wird magisch!

Der Film handelt von dem 12-jährigen Jungen Miguel. Er lebt in einem mexikanischen Dorf und träumt davon, Musiker zu werden. In seiner Familie ist Musik jedoch seit Generationen verboten. Plötzlich findet sich Miguel im bunten "Land der Toten" wieder – und trifft auf seine Familie.

Hinter dem Animationsfilm steckt Pixar. "Coco" ist der erste Film mit ganz eigener Story seit "Alles steht Kopf" von 2015. Die anderen kommenden Filme sind Fortsetzungen wie "Die Unglaublichen 2" (2018) oder "Toy Story 4" (2019).

Die Geschichte von Miguel kommt Ende November in die Kinos.

Hier kannst du den Trailer zu "Coco" sehen:

Gerechtigkeit

Hier kannst du die Anhörung vom gefeuerten FBI-Chef Comey live sehen
Er packt aus, wie Trump ihn einschüchtern wollte

Am 9. Mai hat US-Präsident Donald Trump überraschend den FBI-Chef James Comey entlassen (bento). Zunächst offiziell wegen Comeys Verhalten in der E-Mail-Affäre um Hillary Clinton – doch eigentlich wegen dieses "Russland-Dings", wie Trump selbst später zugab (SPIEGEL ONLINE). 

  • Was ist das "Russland-Ding"? Trumps Wahlkampfteam soll Verbindungen nach Russland haben. Das FBI ermittelt, wie viel Einfluss russische Hacker auf den US-Wahlkampf hatten. In der Affäre musste bereits Trumps Sicherheitsberater Michael Flynn zurücktreten.
  • Aber worum geht es jetzt bei Comey? Nicht direkt um dessen Ermittlungsergebnisse – sondern darum, dass Trump die Ermittlungen steuern wollte. Er soll Druck auf Comey ausgeübt haben, später hat er ihn schließlich gefeuert.