Bild: Paramount Pictures
Hier ist der erste Trailer.

Eine Spielzeug- und Comicreihe erzählt, wie Roboter gegen Roboter kämpfen – und sich sonst in so alltägliche Dinge wie Last- und Rennwagen verwandeln. Aus dieser Idee hat der Krawall-Experte Michael Bay eine Kinoreihe gemacht: "Transformers".

In bisher fünf Filmen prallen die guten Roboter der Autobots auf die bösen der Decepticons. Und gerade wenn man denkt, nun ist endlich Schluss, dreht Michael Bay erneut auf.

Die "Transformers"-Reihe wird mit dem Film "Bumblebee" weitererzählt – nun ist der erste Trailer draußen.

"Bumblebee" ist keiner der großspurigen Robo-Anführer, sondern der liebenswerte gelbe Autobot, um dessen menschliche Freunde sich in der Kinoreihe alles dreht. In den ersten Filmen ist er durch seine aufopfernde Art der Sympathieträger und trotz seiner fehlenden Stimme so etwas wie die Verbindung zwischen Menschen und Maschinenwelt.

Nun bekommt er einen eigenen Film, der seinen Werdegang erzählen soll, bevor er im ersten "Transformers"-Film auf Shia LeBeouf trifft.

Er lebt im Kalifornien der späten Achtziger als VW Käfer getarnt auf einem Schrottplatz. Dort trifft er auf die junge Charlie (Hailee Steinfeld aus "True Grit"). Mädchen und Maschine werden Freunde, der Film soll eine Art Coming-of-Age-Story sowohl für das Auto wie für den Teenager werden.

Fans dürften sich freuen: Im Trailer ist "Bumblebee" deutlich kleiner und "knuffiger" als in den bisherigen Filmen – und näher am Spielzeug-Original.

Das ist der Trailer:

Produziert wird der Film wieder von Michael Bay, der bei den bisherigen "Transformers"-Filmen auch Regie führte. Die übernimmt dieses Mal jedoch Newcomer Travis Knight. Neben Hailee Steinfeld spielen Wrestler John Cena und Californication-Veteranin Pamela Adlon mit. Der deutschsprachige Kinostart ist für den 20. Dezember 2018 geplant.


Streaming

Til Schweiger kriegt schon wieder einen "Tatort" – so reagieren die Leute
Nick Tschiller, die 6.

Til Schweiger is back. Der Ausnahme-Schauspieler soll eine neue "Tatort"-Folge als Kommissar Nick Tschiller bekommen. An einem neuen Drehbuch werde gearbeitet, teilte der NDR mit, der die "Tatort"-Reihe mit Schweiger produziert.

Zuletzt waren die "Tatort"-Folgen mit Til Schweiger eher gefloppt – entsprechend vorsichtig sagte ein NDR-Sprecher nun auch: "Lassen wir uns überraschen."

Schweiger hatte in bislang vier Folgen als Nick Tschiller halb Hamburg in Schutt und Asche gelegt. Sein Partner war Fahri Yardım alias Hauptkommissar Yalcin Gümer. Beide traten 2016 auch in einem "Tatort"-Kinofilm auf: "Tschiller: Off Duty".