Animationsfilme sind meist Familienfilme. Das heißt, sie sind für Kinder gemacht, verstecken aber gleichzeitig genügend hintergründige Anspielungen auf Sex, Liebe oder gesellschaftliche Probleme, damit auch Erwachsene im Kino ihren Spaß haben.

Der düster-traurige Animationsfilm "Borrowed Time", der jetzt für kurze Zeit gratis im Netz verfügbar ist, soll dieses Klischee durchbrechen. Die Geschichte eines trauernden Sheriffs greift viele erwachsene Motive auf, allen voran Verlust und Schuld.

​"Unser Ziel war es, das Klischee 'Animationsfilmen gleich Kinderfilm' in Frage zu stellen. Und zu zeigen, dass man damit wirklich jede Art von Geschichte erzählen kann."
Lou Hanou-Lhadj

Fünf Jahre haben die beiden Pixar-Mitarbeiter Andrew Coats und Lou Hanou-Lhadj an dem Film gearbeitet – in ihrer Freizeit. Den Soundtrack steuerte der Komponist Gustavo Santolalla bei, der für seine Musik zu "Babel" und "Brokeback Mountain" gleich zweimal mit dem Oscar ausgezeichnet wurde.

Hier gibt es den Film:
Erkennst du diese Animationsfilme an nur einem Bild?

Das könnte dich auch interessieren:


Gerechtigkeit

Mossul soll aus den Händen des IS befreit werden – Was die Stadt so wichtig macht

Sie kamen auf Pick-ups und nahmen Mossul im Sturm. Die irakische Armee leistete praktisch keinen Widerstand, Offiziere und Soldaten flüchteten überstürzt. Wenige Tage später posierte ein Kämpfer mit Kalaschnikow und schwarzer Flagge auf einem zentralen Platz der nordirakischen Stadt. Das Foto – und die damit verbundene Botschaft – verbreitete sich im Netz: Keiner kann uns aufhalten.