Bild: AMC
Hier sind die wichtigsten Andeutungen

Das "Breaking Bad"-Spin-Off "Better Call Saul" geht im August mit einer vierten Staffel weiter. Die Serie spielt vor den Geschehnissen von "Breaking Bad"

Jetzt wurde auf der San Diego Comic Con der erste Trailer zu "Better Caul Saul" vorgestellt – und er ist voller Andeutungen aus dem "Breaking Bad"-Territorium.

Spoiler-Warnstufe orange

Wir verraten hier etwas über die Serie oder den Film. Nicht das komplette Ende. Nicht die Mörder-Überraschung. Falls du dich aber ärgerst, wenn wir hier gleich Ereignisse vorwegnehmen: Lieber erst anschauen und dann hierher zurückkommen.

Im Trailer taucht Drogenkönig Gus Fring (Giancarlo Esposito) auf, die Salamanca-Zwillinge sind zu sehen, der berühmte Schnaps wird getrunken – und auch Hector Salamanca (Mark Margolis) ist dabei. Höchstwahrscheinlich mit jenem Unfall, der später bei "Breaking Bad" wichtig wird. 

Die Figuren kamen in Staffel drei der Serie schon vor, aber so im Fokus der Handlung schienen sie in den bisherigen Staffeln "Better Call Saul" nicht zu stehen.

Plus, kleine Vorwarnung: Der Trailer beginnt gleich mit der Auflösung des Cliffhangers vom Ende der letzten Staffel. Wie geht es Jimmys Bruder Chuck (Michael McKean) nachdem sein Haus niedergebrannt ist?

Die Nähe zu den Figuren auf "Breaking Bad" ist nicht unbeabsichtigt: 

Die Macher hatten schon vor der Comic Con verraten, dass es in der 4. Staffel "Better Call Saul" wohl eine Nebenhandlung gibt, die zu "Breaking Bad"-Zeiten spielt.

Eigentlich haben wir noch ein paar Jahre Zeit, bis "Better Call Saul", das etwa sechs Jahre vor "Breaking Bad" spielt, seine Mutterserie einholt. Doch der Mit-Erschaffer der Serie, Vince Gilligan, hat jetzt in einem Interview mit "Entertainment Weekly" angedeutet, dass es in der neuen, vierten Staffel wohl einen Zeitsprung in die "Breaking Bad"-Zeiten geben wird:

"Wir haben eine Nebenhandlung, die sehr direkt in 'Breaking Bad'-Territorium eindringt und uns in die Welt bringt – oder uns zumindest auf einen Weg in die Welt von Walter White und das Territorium von Walter White weist."

Mehr wollte Gilligan nicht verraten. Nur, dass es in dieser Nebenhandlung um Jimmy, bzw. dann ja Saul, (Bob Odenkirk) gehen wird. Ob auch Walter White (Bryan Cranston)  auftauchen wird, verriet er nicht. Die Wahrscheinlichkeit ist aber gering. Wir wollen eher auf einen Cameo-Auftritt von vielleicht Jesse Pinkman (Aaron Paul) oder zumindest Hank (Dean Norris) hoffen – wenn überhaupt. Vielleicht fährt Saul auch einfach nur durch eine Straße, in der ein Haus steht, mit einer Pizza auf dem Dach...

(Bild: Giphy​)

Wann startet die 4. Staffel von "Better Call Saul" in Deutschland?

Der Start der vierten Staffel auf dem US-Sender AMC ist für den 6. August 2018 angekündigt. In Deutschland wird die jeweils ausgestrahlte Folge wie gewohnt gleich am nächsten Morgen auf Netflix zu sehen sein, also ab dem 7. August 2018.

Einen ganz kleinen Einblick in die vierte Staffel bekommst du hier im offiziellen Teaser:

Worum geht es in "Better Call Saul"?

In der Serie wird die Geschichte von Anwalt Jimmy McGill (Bob Odenkirk) erzählt – allerdings vor den Geschehnissen aus der Mutterserie "Breaking Bad", also bevor Chemielehrer Walter White und sein ehemaliger Schüler Jesse Pinkman anfangen, Drogen herzustellen und sie zu verkaufen. 

Schon in "Better Call Saul" bekommt Jimmy, der zu "Breaking Bad"-Zeiten "Saul Goodman" heißen wird (wir wissen noch nicht, wie es zu diesem Namenswechsel kommt), es mit einigen Charakteren aus der Mutterserie zu tun. So sehen wir auch im Teaser wieder Bösewicht Gus Fring (Giancarlo Esposito), die Cousins Leonel und Marco Salamanca (Daniel Moncada und Luis Moncada) und Victor (Jeremiah Bitsui).

Jimmy, oder Saul, hat aber auch mit eigenen Geschichten zu kämpfen: Mit dem Voranbringen seiner Karriere als Anwalt, mit seinem Bruder Chuck (Michael McKean), der an einer selbstdiagnostizierten Elektrosensibilität leidet und auf seinen jüngeren Bruder herabsieht, oder mit seinem Verhältnis zu seiner Kollegin und Freundin Kim (Rhea Seehorn).

Was uns inhaltlich in der vierten Staffel erwartet, ist noch streng geheim.


Today

20-Jähriger läuft 32 Kilometer zur Arbeit, weil sein Auto kaputt ist
Das ganze Drama in fünf Teilen.

Es kann schon mal vorkommen, dass man zu spät zur Arbeit kommt – aber ausgerechnet am ersten Tag eines neuen Jobs? Keine so gute Idee.

Das weiß auch Walter Carr, 20, aus dem US-Bundesstaat Alabama. Er hatte seinen ersten Arbeitstag als Umzugshelfer. Doch weil sein Auto kaputt war, ging er eben zu Fuß – 32 Kilometer. Und wurde am Ende dafür von seinem Chef belohnt. (Washington Post)