Bild: Screenshot YouTube

Vor 13 Jahren kam "Paris, je t'aime" in die Kinos – eine Stadt, 18 Episoden, eine Besetzung mit internationalen Stars und bekannten Regisseuren, die das ganze in Szene setzen. Nach Fortsetzungen wie "New York, I Love You" und "Rio, I Love You" ist nun auch Berlin an der Reihe – seit mehreren Jahren wird der Film bereits produziert, jetzt gibt es einen ersten Trailer

In die Kinos soll "Berlin, I Love You" im Mai kommen, in zehn Episoden soll es um Romanzen und Liebe in der Hauptstadt gehen. Mit einer internationalen Starbesetzung wartet der Film wie seine Vorgänger ebenfalls auf – Keira Knightley, Renée Zellweger, Orlando Bloom und Sophie Turner sind nur einige der Namen. 

Hier sind 6 Dinge, die wir jetzt schon über "Berlin, I Love You" wissen:

1 Trotz des internationalen Star-Aufgebots dürfen Deutschlands wichtigste Promis nicht fehlen.

Darum muss natürlich bei einer der Episoden Til Schwieger Regie führen. Überhaupt sieht der Trailer stellenweise aus wie für eine Schweiger-Schmonzette. Aber damit nicht genug, auch dabei ist Veronica Ferres. Ihr Rollenname in "Berlin, I Love You" lautet übrigens, kein Witz, Else Speck.

2 Es gibt offenbar ein Aufeinandertreffen zweier "Game of Thrones"-Stars – in einem Berliner Taxi.

Am Steuer sitzt Sibel Kekilli, die durch ihre Rolle als Shae internationale Bekanntheit erlangte, ihr Fahrgast ist kein geringerer als Iwan Rheon, besser bekannt als Ramsay Bolton, Inbegriff des Bösen in "GOT". Ob sich da wohl eine Liebesgeschichte zwischen den beiden anbahnt?

3 Wir können uns auf geistreiche Dialoge freuen...

Am Spreeufer fragt ein Jugendlicher einen Mann im Glitzerkostüm, ob es ihm gutgehe. Die Antwort: Er habe Streit mit dem Freund. "Ich glaube, solche Dinge passieren", so der kluge Kommentar des Jugendlichen. 

4 ... und auf diese Storyline mit Keira Knightley.

Sicher können wir es nicht sagen, aber im Trailer sieht es stark danach aus, dass Keira Knightley in eine Flüchtlingsunterkunft spaziert und sich ein Kind mit nach Hause nimmt. Wollen wir diese Geschichte wirklich sehen? Und haben die Drehbuchautoren schon einmal etwas von deutschen Behörden gehört?

5 Schließlich ist da noch diese schaurige Liebesgeschichte mit Ex-Boxer Mickey Rourke und Model Toni Garrn.

Beim ersten Aufeinandertreffen schätzt Rourke seine Chancen bei dem Model bei 50:50 – am Ende des Trailers kuschelt sie sich an die nackte Brust des 66-Jährigen. Hach! Gemeinsame Selfies legen übrigens nahe, dass bei dieser Episode wohl Til Schweiger Regie geführt hat.

6 Eine Episode wurde bereits 2015 gedreht – Regie führte Ai Weiwei über Skype.

Der chinesische Künstler durfte bis 2015 wegen regierungskritischer Äußerungen sein Heimatland nicht verlassen – weshalb man sich kurzerhand dazu entschieden hatte, ihn einfach von China aus Regie führen zu lassen. In seiner achtminütigen Episode soll auch Til Schweiger einen Gastauftritt haben. (SPIEGEL ONLINE)

In den Kommentarspalten bei YouTube sind sich viele, die den Trailer gesehen haben, bereits einig: Was hier zu sehen ist, das sei nicht Berlin. "Das sieht mir eher wie der größte Yuppie-Film ever aus", schreibt einer, ein anderer bezeichnet das Konzept als eine "verklärte Idee, die Ausländer von Berlin haben".

Hier kannst du den Trailer zu "Berlin, I Love You" sehen:


Fühlen

Mein Freund hat Schluss gemacht. Wie lerne ich, wieder Single zu sein?
Unsere Psychologin Kathrin Hoffmann antwortet.

Sofia, 25, fragt: 

Ich war fast acht Jahre lang nacheinander in zwei festen Beziehungen. Der Übergang war fließend. Jetzt bin ich Mitte 20, plötzlich Single – und weiß gar nicht mehr, wie das geht.

Gemeinsame Reisen, Familienfeiern, Geburtstage, Hochzeiten: All das habe ich immer mit meinem Freund gemacht. Natürlich habe ich Freunde, mit denen ich das machen könnte – aber auch die haben einen festen Partner, mit dem sie wegfahren oder Silvester feiern.