Bild: MG RTL D

In der fünften Folge "Bachelorette" war es so so so romantisch! Die Männer redeten übers Onanieren, mussten unter Druck Liebesbriefe schreiben, feierten Party mit jeder Menge Dosenbier (wir wüssten gern den Gesamtverbrauch an Dosenbier am Ende der Staffel) und eine spontane Poolparty mit der Bachelorette Nadine. 

Ein Einzeldate in Athen bot eine wirklich tolle Kulisse, wenn da nur nicht diese eine brennende Frage wäre...

Diese 12 Tweets fassen die fünfte Folge "Bachelorette" perfekt zusammen:

Die Kandidaten sollten der Bachelorette einen Liebesbrief schreiben. Aber "Bachelor 2018"-Zuschauer wissen: Da gibt es nur eine wahre Meisterin!

Na gut, zwei:

Es ist gemein. Aber ja, so geht es wohl vielen...

Auch in dieser Folge haben wir wieder gesehen, wie gerne sich die Kandidaten die Zeit in der Villa mit Biertrinken vertreiben. Warum also nicht die Sendung etwas anpassen?

Die Tweets darüber, dass die Kandidaten irgendwie alle gleich aussehen, werden von Folge zu Folge (so wie die Kandidaten) weniger. Aber treffender.

Aber auch Vielfalt ist unter den Kandidaten vorhanden...

Model Maxim hat seine ganz eigene Definition von Action und Risikofreude.

Und dann gab es noch ein aufregendes Einzeldate (siehe Bild oben) von Bachelorette Nadine mit Kandidat Daniel: Ein "Dinner in the Sky" in Athen. Die beiden aßen auf einer Plattform, die von einem Kran in die Luft gehoben wurde – inklusive Blick auf die Akropolis.

Aber das haben wir uns um ehrlich zu sein auch gefragt:

Wirklich keine leichte Aufgabe:


Videos

Wie Obdachlose unter Hitze leiden
"Mein Kreislauf kackt ab."

Es gibt gerade ein Thema, das viele Unterhaltungen dominiert: die Hitze

Während manche das Glück haben, in einem klimatisierten Büro zu arbeiten, sind andere der Temperatur schutzlos ausgesetzt. Wenn es selbst im Schatten um die 30 Grad sind, macht das vielen weder Spaß, noch ist es gesund. Besonders stark betroffen sind obdachlose Menschen

Während im Winter viele Menschen an Wohnungslose denken und helfen wollen, bemerken die meisten deren Situation bei hohen Temperaturen gar nicht.