Bild: MG RTL D / Arya Shirazi

Es gibt einfach Tage, da weiß man wieder, warum der Slogan von RTL noch immer "Mein RTL" heißt. Gestern Abend zum Beispiel, als die erste Folge von "Bachelor in Paradise" lief. Was genau in der Sendung passiert: RTL karrt einfach ein paar Kandidaten zusammen, die bei "Der Bachelor" und bei "Die Bachelorette" niemanden mehr abbekommen haben. Der Sender schickt die Teilnehmer in eine Ferienanlage in Thailand und wartet einfach ab, was passiert. Herrlich. 

Mit dabei:

  • Paul, der 2012-Bachelor, der sich noch immer nach einer "liebevollen Partnerin an seiner Seite" sehnt.
  • Oder Fitnesstrainer Sebastian, der mit seinen "dunklen Augen und seinem Vollbart sicher so manche Paradise-Lady auf sich aufmerksam" machen wird.

Naja, so stellt sich RTL das jedenfalls laut Beschreibung von "Bachelor in Paradise" vor. Mindestens so lustig wie die Sendung sind natürlich die Zuschauer bei Twitter. 

Hier sind 14 Tweets, die die erste Folge von "Bachelor in Paradise" perfekt zusammenfassen:

Reden wir erst mal über den Ort des Geschehens. Erinnert sich jemand?

Ganz genau!

Obwohl...

WIE SOLL MAN SICH DA DENN ENTSCHEIDEN?!

Was sich Twitter von der Sendung erhofft.

Klar, darauf warten wir alle.

Naja. Und dann sind da eben die Kandidaten.

Sie sind einfach alle auch irgendwie süß.

Weil man sich auch einfach total mit ihnen identifizieren kann!

Vielleicht haben sie die Werbung einfach vergessen?

Wie kann er diese Frage bitte stellen?

Naja, aber mit der Kommunikation ist das in dieser Sendung eh so eine Sache.

Wir werden noch viel Spaß haben.

Oh ja.


Tech

Ein Bot schreibt Poesie auf Instagram – und sie ist emotionaler als jeder deiner Posts
Fack ju, Göhte.

Menschen stehen auf Lebensweisheiten. Auf nachdenkliche Sprüche mit Bildern, die sie sich an den Kühlschrank hängen können. Oder auf Instagram teilen können. 

Nun ist ein Programm da, das da weiterhelfen kann. 

Kostprobe gefällig?