Folge 1/10 der Webserie "Kirk me up, Käpt'n!"

50 Jahre ist es her: 1966 landet das Raumschiff Enterprise erstmals auf der heimischen Bildoberfläche der Amerikaner. "Star Trek"-Erfinder Gene Roddenberry, ein ehemaliger Polizist mit filmischen Ambitionen, träumt von einer besseren Zukunft und schafft einen Mythos: eine nie zuvor dagewesene Multi-Kulti-Raumschiffcrew, die sich aufmacht, unbekannte Galaxien zu erkunden.

Mit an Board sind Käpt'n Kirk, der Vulkanier Mister Spock und Uhura, ein weiblicher Lieutenant mit afroamerikanischen Wurzeln (Danke, Martin Luther King!).

Zum Starten auf das Video klicken:

Über die Webserie: In zehn Folgen nimmt uns "Kirk me up, Käpt'n!" mit auf eine Reise in fremde Galaxien der Unterhaltungsindustrie, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat. Regie hat Laureline Amanieux geführt, Autorin und Regisseurin von Dokumentarfilmen, Schriftstellerin, Kolumnistin und Doktorin der Philosophie.

Hier geht's zum 2. Video

Lass uns Freunde werden!


Streaming

50 Jahre "Star Trek": Fans retten die Serie
Folge 2/10 der Webserie "Kirk me up, Käpt'n!"

Keine andere Serie in der Geschichte der Unterhaltungsindustrie hat je so lange überlebt und einen so großen Einfluss auf die Popkultur ausgeübt wie "Raumschiff Enterprise".

Knapp 800 Serien-Folgen und 13 "Star Trek"-Kinofilme zählt das Franchise bis heute – ein Ende ist nicht in Sicht. Und das, obwohl die Serie 1967 abgesetzt werden sollte und nur dank des einzigartigen Engagements der Fans überlebt hat. Dies ist die Geschichte einer Saga, die als bescheidene TV-Serie mit schlechten Einschaltquoten begann und Stück für Stück den gesamten Planeten eroberte.

Zum Starten auf das Video klicken: