Damit eine Reise wirklich gelingt, muss man sich auch mental vorbereiten!

Mit dem Fernweh ist es so eine Sache: Es sagt einem zwar, dass man unbedingt mal wieder weg müsste, wohin die Reise aber gehen soll, verschweigt es einem meist. Und die Entscheidung für ein Reiseziel ist ja auch schwer: Die einen Freunde schwärmen von Neuseeland, die anderen von Mexiko, und in der Tierdoku, die du neulich auf Arte gesehen hast, sah Patagonien auch gar nicht so übel aus. 

Und vor lauter Hin- und Hergedenke kommst du am Ende gar nicht von der Couch hoch...

(Bild: Amazon )

Das kann keiner wollen. Zum Glück hilft dir bento mal wieder aus der Patsche (schon wieder!). 

Unser Tipp: Am besten wirfst du erst mal einen Blick in "1000 Places To See Before You Die: Die neue Lebensliste für den Weltreisenden" – der Bestseller bei den Reiseführern ist wieder in neuer Auflage erschienen und informiert über die lohnendsten Reiseziele rund um die ganze Welt. 

Ein guter Reiseführer für Individualisten ist auch "Die Welt" von Lonely Planet – in übersichtlichen Kategorien bekommst du hier Einblicke und Anregungen für das Reisen auf eigene Faust, auf sieben Kontinenten, in 221 Ländern. 

(Bild: Amazon )

Ebenfalls schön für eine "Reise-ToDo-Liste": Der Bildband "In 225 Reisen um die Welt“. Hier haben die Profis vom National Geographic ihre liebsten Bilder von 225 besonders unvergesslichen Kulturmonumenten, Landschaften und Städten zusammengetragen. Das Buch lebt natürlich von den spektakulären Aufnahmen, in knappen Texten werden aber auch die Orte kurz vorgestellt, und es gibt ein paar echte Geheimtipps von Kennern der jeweiligen Regionen.  

(Bild: Amazon )

Auch "Ultimative Reiseziele" besticht mit schönen Aufnahmen – hier haben die Autoren Länder und Sehenswürdigkeiten aus allen Lonely-Planet-Bänden zusammengestellt und nach Beliebtheit sortiert. Die besten davon sind übrigens auf der beigelegten Weltkarte eingezeichnet.

Du willst noch mehr Inspiration? Dann ist "Der perfekte Tag: 365 Abenteuer rund um die Welt" was für dich. Für jeden Tag im Jahr hat dieses Buch dir das perfekte Reiseziel, den perfekten "place to be" und das perfekte "something to do". Grandiose Idee. Dieser Band ist voll von Informationen, die bisher noch nie auf diese Weise an einem Ort gesammelt wurden.

Affiliate-Links. Was ist das?

Wir haben in diesem Text Affiliate-Links gesetzt. Das heißt: Wenn jemand auf einen Link im Artikel klickt, und das Produkt in dem Online-Shop tatsächlich kauft, bekommen wir in manchen Fällen eine Provision. Das hat keinen Einfluss auf unsere Berichterstattung.

(Bild: Amazon )

Aktuelle Informationen zum Reisejahr 2018 findest du in "Lonely Planet: Best in Travel 2018“: Welcher Ort sorgt gerade für besondere Begeisterung? In welchen unterschätzten Reisezielen kannst du dem Touristenstrom noch entkommen? Welche Städte haben das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Welche neuen Übernachtungsmöglichkeiten gibt es? Diese Mischung hat für so ziemlich jedes Interessengebiet was zu bieten und hilft dir dabei, dich endgültig für bestimmte Ziele zu entscheiden. 

(Bild: Amazon )

Nach so viel Inspiration hast du dich sicher für dein Lieblingsziel entschieden. Jetzt ist es an der Zeit für etwas konkretere Informationen über Wetter, Währung, Landessitten und Co. Und natürlich für das Ausbaldowern deines Reiseplans!

(Bild: Amazon )

Du willst zum Inselhopping nach Thailand? Dann willst du sicher auch den perfekten Reise-Zeitpunkt zwischen Regensaison und Urlauberflut wissen… "Wann am besten wohin?" ist danach sortiert, welches Reiseziel sich wann lohnt – das ist beim Planen deines Trips natürlich Gold wert.

(Bild: Amazon )

Oder hast du dich fürs Backpacking entschieden, aber bisher beschränkt sich deine Reiseerfahrung auf All-Inclusive? Keine Sorge, ein bisschen Aufregung gehört dazu! Die folgenden Reiseratgeber sind alles "Wegbegleiter“, die dir nützlich sind, wenn du dich innerlich so fühlst:

(Bild: Giphy )

In "No Worries: Backpacking für Einsteiger“, findest du Antworten auf deine wichtigsten Fragen über das Reisen mit Rucksack. Das Credo des digitalen Nomaden und Bloggers Patrick Hundt: Entspann dich – kein Problem ist unlösbar. 

Unsere Sorgen – "Was ist, wenn mein Rucksack/mein Pass/alles geklaut wird/ich keine Unterkunft finde/ich ganz allein bin/krank werde/mein Geld ausgeht?!" – sind nach dieser Lektüre jedenfalls um einiges kleiner geworden, und zum Großteil sogar ganz verschwunden.

(Bild: Amazon )

Mehr zum Thema Rucksack-Reisen gibt`s hier...

“Frauen reisen Solo 2.0." ist in erster Linie für – genau Frauen gedacht. Aber natürlich ist das Buch auch was für Männer – die brauchen für die erste Reise allein schließlich genauso dringend einen Mutmacher. Geschlechterspezifisch relevant sind hier die (übrigens ziemlich nützlichen) Tipps für Frauen, die ohne männliche Begleitung in ihnen unbekannten Kulturen unterwegs sind. 

Das Buch ist ansonsten für alle geeignet, die vor der ersten Solo-Reise stehen und jede Menge Ängste und Bedenken haben – denn genau so ging es der Autorin Carina Herrmann anfangs auch. Mittlerweile pendelt sie schon seit Jahren durch die Weltgeschichte und möchte auf ihrem Blog Menschen dazu ermutigen, das Alleine-Reisen zu wagen.

(Bild: Amazon )

Das Standardwerk des Reisejournalisten Rolf Potts, in deutscher Übersetzung: "Weltenbummeln - Vagabonding". Es geht viel um das Warum und vor allem um das Wie des Langzeitreisens – ohne dickes Bankkonto. Um das Meistern von unvorhergesehenen Situationen. Und auch um das Wiedereinfinden in den Alltag nach einer langen Reise.

Pack-Listen, Checklisten und Antworten auf Organisations-, Ausrüstungs-, und Finanzierungsfragen gibt es natürlich im Internet zuhauf – aber eine besonders gute und übersichtliche Sammlung in Buchform ist "Off The Path" von Reiseblogger Sebastian Canaves. Der führt einen der erfolgreichsten Reiseblogs, hat bei einem TED-Talk erklärt, warum es so wichtig ist, den eigenen Träumen zu folgen, und kann mit seinem Erfahrungsschatz auch geübten Reisenden jede Menge nützliche Tipps an die Hand geben.

(Bild: Amazon )

Du hast eigentlich keine Kohle, willst aber trotzdem nicht aufs Reisen verzichten? Dann ist “Die Welt (fast) zum Nulltarif - das ultimative Reisebuch für Schnäppchenjäger“ etwas für dich: Quer durch 5 Kontinente und mehr als 60 Städte versorgt dich dieser Ratgeber mit jeder Menge Spartipps und Insiderwissen über kostenfreie Abenteuer

(Bild: Amazon )

Zum Schluss noch ein Tipp für einfach jeden Trip: Das "OhneWörterBuch" von Langenscheidt ist robust, wasserabweisend, passt in jede Tasche und ist inhaltlich ein wahrer Schatz für Reisende in Ausdrucks-Not. Wo nichts mehr weiterhilft, deutest du einfach auf das, was du brauchst. Ob du ein Hotelzimmer suchst, etwas essen möchtest oder mit dem Hintern in einer Felsspalte festhängst: Eines der 650 weltweit verständlichen Zeige-Bildchen hilft dir ganz bestimmt aus der Misere.

(Bild: Amazon )
Keine Ausreden mehr übrig? Dann kann's ja jetzt losgehen!
(Bild: Giphy )

Tech

Nach Datenskandal: Elon Musk löscht Facebook-Seiten von Tesla und SpaceX
Erst war es nur ein Witz.

Facebook steckt seit Tagen in einem Datenskandal: Die Firma "Cambridge Analytica" hat im großen Stil Nutzerdaten abgeschöpft und soll damit unter anderem US-Präsident Donald Trump im Wahlkampf geholfen haben. Die Daten der Facebook-Nutzer sollen Einblicke gegeben haben, wie sie als Wähler ticken. 

Millionen von Nutzern sind von dem Datenleck betroffen. Im Netz kündigen unter #deletefacebook viele mittlerweile an, ihren Account zu löschen. 

Nun haben sie einen berühmten Unterstützer: den Tech-Milliardär Elon Musk.