Bild: Marc Röhlig
"Ist doch alles das Gleiche!" - Äh nein.

Über wenige Regionen der Welt wird derzeit so viel geschrieben wie über den Nahen Osten. Die Konflikte in Syrien, dem Jemen und Libyen sind dauerpräsent, die Menschenrechtsverletzungen in Saudi-Arabien, dem Iran und Ägypten immer wieder Thema.

Das hinterlässt den Eindruck, der Nahe Osten bestehe nur aus Fundamentalisten und Diktatoren. Dabei ist die Region berühmt für Jahrtausende alte Kulturen, Heimat der ersten Universitäten und Hort tiefer Gastfreundschaft.

Wenn ihr euch mit Hummus und Habibi auskennt, dann ist das euer Quiz!

(Und ja, eine Diktatorenfrage ist auch dabei...)

Lateinamerika hast du auch drauf? Bitteschön:

Lass uns Freunde werden!


Food

Auf diese McDonald's-Produkte müssen wir in Deutschland verzichten
Wo bleibt Poutine?!

Über die Jahre hat McDonald's seine Werbestrategie auf der ganzen Welt perfektioniert. Justin Timberlake singt, zur WM gibt's irgendwelche Quatschburger und ja, sie haben auch Salat für Supermodels. Eine weitere wichtige Komponente: die Regionalisierung.

McDonald's schmeißt sich weltweit an den Geschmack des jeweiligen Landes heran – und verkauft mehr als nur BigMac und Cheeseburger. Mit den nationalen Besonderheiten sollen die Kunden vor Ort angelockt werden. Schließlich finden so auch die Eltern etwas Bekanntes auf dem Menü, wenn die Kids zum Null-Acht-Fuffzehn-Fastfood greifen.

Wir haben Teilnehmer von "studieren weltweit" losgeschickt, um nach besonderen Burgern und Angeboten zu suchen – und vor allem: zu probieren. Hier ist das Ergebnis: