Bilder aus #everydayiran

Iran hat ein Imageproblem: Wegen Mullah-Regime und Atomstreit mit dem Westen denken viele bei dem Land vor allem an Terror und Hass. Um den Ruf seiner Heimat zu retten, hat Ali Kaveh mit fünf Freunden den Instagram-Account EverydayIran ins Leben gerufen.

Ali, wie ist die Idee zu EverydayIran entstanden?

"EverydayIran“ entstand, als wir den Instagram-Account "Everyday Africa“ gesehen haben. Wir starteten unseren Account im vergangenen Jahr. Jeder, der in Iran lebt und arbeitet kann uns seine Fotos unter #everydayiran zuschicken. Wir wählen dann die Interessantesten aus. Die Fotos zeigen unseren Lifestyle, unsere Kultur, und touristische, historische und religiöse Sehenswürdigkeiten in unserem Land.

Was ist euer Ziel?

Wir wollen unser echtes tägliches Leben zeigen. So hoffen wir, etwas gegen die vielen Vorurteile und Klischees, die es über Iran gibt, tun zu können. In den Massenmedien sieht man meist nur Bilder, die mit Krieg und Krisen zu tun haben. Aber Iran ist ein schönes Land.

#landschaft

Strände, Seen und schneebedeckte Berge: das ist Iran.

#freizeit

Vom Seilziehen bis zur Entspannung in heißen Quellen.

#arbeitsalltag

Jung und alt packen mit an.

#porträts