Sturmtief Xavier ist am Donnerstag über Deutschland hinweggefegt, viele Menschen brauchten entweder Stunden für ihren Weg nach Hause – oder kamen gar nicht an. In Berlin und Hamburg brach ein Verkehrschaos aus. Windböen von bis zu 120 km/h entwurzelten zahlreiche Bäume. Die Bahn stellte den Zugverkehr im Norden kurzzeitig ganz ein, auch am Freitagmorgen fuhren viele Fernzüge noch nicht.

Was also tun, wenn man gerade in einem 700-Euro-Taxi von Dortmund nach Hamburg sitzt und die Bahn zahlt? Oder wenn du zwischen fünf schwitzenden Typen in einem Bus stehst, der wirklich nicht einen Meter voran kommt? Klar, lustig twittern, schließlich findet jeder das Wetter genauso beschissen wie man selbst. Das hagelt Likes.

Also, los geht's.

Zum Warmwerden irgendwas mit Xavier Naidoo:
Gute Frage
Jetzt schnell mit Trump nachlegen, der zieht immer:
Aaaah, schnell noch den Sachsen einen mitgeben.
Ist aber auch eine Steilvorlage...

Nur einen kann der Sturm natürlich nicht aufhalten: Thermomix-Lindner!

Stürme sind nur dornige Chancen.
Kein Witz, einfach nur ein frommer Wunsch:
Notwehr:
Ach, Busfahrer <3
In einem von Hamburgs reichsten Stadtteilen steigt man einfach aufs Auto um. War was?
So deutsch:
Bitte ganz genau hingucken!
Selbst die S-Bahn geht zu Fuß!

Today

Quiz: Wie gut kennst du dich mit Schmuddelwetter aus?

Vergiss die Föhnfrisur, das Schietwetter ist da! 

Sturmtief Xavier zieht gerade über Deutschland und fegt die letzten Hoffnungsfetzen auf einen goldenen Oktober aus unseren Köpfen. Also: Hol die eingemottete Regenjacke und die Gummistiefel aus dem Keller und stell dich der Regenwand! Wir sind ja nicht aus Zucker