Bild: Peter Kneffel/dpa
Wir haben Jemanden gefragt, der es wissen muss

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan soll ihn gezeigt haben. Sein Außenminister Mevlüt Cavusoglu ebenso: Der kleine und der Zeigefinger abgespreizt, Ring-, Mittelfinger und Daumen bilden einen Kreis. Nun wollen einige Politiker den sogenannten "Wolfsgruß" verbieten lassen. Was hat es damit auf sich?

Woher kommt der Gruß?

"Der Gruß bezieht sich auf eine türkische Legende, wonach die Türken von Wölfen abstammen sollen", erklärt der Politikwissenschaftler Ismail Küpeli im Gespräch mit bento. Heute aber sei der Gruß vor allem ein Zeichen der türkischen Nationalisten. Er beziehe sich auf die Gruppe der "Grauen Wölfe", sagt Küpeli. 

Bei den "Grauen Wölfen" handelt es sich um Anhänger der rechtsextremen türkischen Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP), die auch Anhängerinnen und Anhänger in Deutschland hat. Hier treten sie aber nicht als Partei sondern in unterschiedlichen Verbänden auf. 

Wofür stehen die Grauen Wölfe?

Die Grauen Wölfe haben drei zentrale Ziele:

  1. Die Herrschaft von türkischen Muslimen in der Türkei
  2. Die Rückkehr des großtürkischen Reiches von China bis nach Mitteleuropa
  3. Eine reinrassige Türkei – es sollen keine anderen Bevölkerungsgruppen in der Türkei existieren 

"Sie sind gegenüber den Minderheiten in der Türkei, also Armeniern oder Juden sehr rassistisch", erklärt Küpeli.

Wie viele Graue Wölfe leben in Deutschland?

Laut der Bundeszentrale für politische Bildung leben etwa 18.000 "Graue Wölfe" in Deutschland. Küpeli findet diese Zahl aber schwierig zu definieren: "Zählen wir die Aktiven, dann können wir von höchstens ein paar Tausend ausgehen, aber wenn man die nimmt, die diese Gedanken unterstützen, dann ist diese Zahl eher zu klein."

Eine echte Gefahr für die Demokratie sieht er in der Gruppe aber nicht: "Für die freie demokratische Grundordnung stellen sie keine Gefahr dar. Dafür sind diese Gruppen zu unbedeutend. Aber für ihre Gegner, also für türkische Oppositionelle oder für Kurden sind sie es." 

Immer wieder komme es vor, dass Graue Wölfe Andersdenkende einschüchtern oder sie überfallen. Küpeli nennt es "Straßenterror" – gezielt gegen Regierungsgegner der Türkei gerichtet.

Ist der Wolfsgruß der Türkische Hitlergruß?

Viele Politiker sehen in der Geste ein verfassungsfeindliches Symbol und vergleichen ihn mit dem Hitlergruß. Dieser Vergleich ist aber zu undifferenziert, meint Küpeli. "Beim Hitlergruß ist die Bezugnahme viel eindeutiger." Das mache es beim Wolfsgruß so schwierig. 

Denn der Wolfsgruß steht nicht für eine bestimmte Partei oder Idee, sondern für die Bewegung der Türkischen Ultranationalisten. Es gibt auch sehr patriotische Türken, die ihn zeigten, auch wenn sie mit den "Grauen Wölfen" nichts zu tun hätten. 

Was bedeutet der Gruß noch?

In Schulen wird das Zeichen oft als sogenannter "Schweigefuchs" oder "Leisefuchs" verwendet, damit im Klassenraum alle still sind und zuhören. Wie die "Schwäbische Zeitung" am Mittwoch berichtete, soll das Kultusministerium in Baden-Württemberg geraten haben, auf den "Schweigefuchs" zu verzichten. Es handle sich aber nicht um ein Verbot.  (Deutschlandfunk)


Haha

Diese Frau stellt die Fotos der Promis nach – und wird damit immer erfolgreicher

Wie siehst du aus, wenn du dich schminkst? Eher so wie auf der linken Seite oder eher so wie auf der rechten Seite?