Bild: imago/imagebroker, montage: bento

Wir hoffen, deine Hausarbeiten und Referate sind fertig oder können zumindest einen Tag ruhen. Wikipedia ist offline! Aber keine Angst, nur für einen Tag: am 21. März 2019.

Warum ist Wikipedia offline?

Mit der Aktion möchte die Online-Enzyklopädie gegen die geplante Urheberrechtsreform mit dem umstrittenen Artikel 13 protestieren. Die Diskussion und Entscheidung darüber ist hier öffentlich sichtbar.

Das Ergebnis teilte Wikipedia-Autor und -Administrator Thomas Planinger über Twitter mit:

Interessant daran: Wikipedia ist selbst gar nicht von der Urheberrechtsreform betroffen. 

Als nichtkommerzielle Online-Enzyklopädie ist die Seite in der aktuellen Form von Artikel 13 ausgenommen.

Auf Nachfrage erklärt uns Wikimedia-Pressesprecher Jan Apel: "Stimmt, Wikipedia ist im aktuellen Textentwurf als nichtkommerzielle Seite ausgenommen. Allerdings hat sich zum einen dieser Text mehrfach in der Anhörungsphase im EU-Parlament geändert, zum anderen – und das ist der für uns maßgebliche Punkt – geht es uns aber auch um die einfache Erreichbarkeit von Wissen im freien Internet."

Wikimedia ist ein gemeinnütziger Verein, eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg. Die Entscheidung, am 21. März für 24 Stunden offline zu gehen, hat kein Vorstand getroffen, sondern die Autoren der Seite selbst – zumindest etwa 140 der über 5000 Autoren haben abgestimmt. Allerdings gilt bei Wikipedia das Gleiche wie in einer Demokratie: Wer nicht wählen geht, darf sich hinterher nicht über das Ergebnis beschweren. 

Doch was jetzt? Was tun, wenn wir gerade mitten in einer Hausarbeit stecken oder ein Referat schreiben und Wikipedia gerade brauchen?

Damit du nichts verpasst: Hier sind kurze, schnelle Zusammenfassungen mit den wichtigsten Infos aus den meistbesuchten Artikeln von Wikipedia!

Da bei Wikipedia viel nach Hintergrundwissen zu aktuellen Ereignissen gesucht wird, haben auch die meistbesuchten Artikel meistens mit diesen Ereignissen zu tun. Im Februar 2019 suchten die Menschen zum Beispiel am meisten nach Karl Lagerfeld und Rudi Assauer – denn die sind im Februar verstorben. 

Für unsere Zusammenfassung haben wir daher die fünf meistbesuchten "zeitlosen" Wikipedia-Artikel zusammengefasst: 

Nekrolog 2019

Diese Menschen sind leider kürzlich verstorben.

  • 20. März: Donald Kalpokas, Politiker aus Vanuatu, 75 Jahre
  • 19. März: Marlen Chuzijew, sowjetischer bzw. russischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler, 93 Jahre
  • 19. März: Athanasios Giannakopoulos, griechischer Unternehemr und Sportfunktionär, 88 Jahre
  • 19. März: Kenneth To, australischer Schwimmer, 26 Jahre
  • 18. März: Olaf Böhme, deutscher Kabarettist, 66 Jahre
  • 18. März: Jackie Fahey, irischer Politiker, 91 Jahre
  • 17. März: Gil da Costa Alves, osttimoresischer Politiker und Unternehmer, 60 Jahre
  • 17. März: Ulf Bengtsson, schwedischer Tischtennisspieler, 59 Jahre
  • 17. März: John Carl Buechler, US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Schauspieler, 66 Jahre
  • 17. März: Wolfgang Meyer, deutscher Klarinettist, 64 Jahre
  • 17. März: Richie Ryan, irischer Politiker, 90 Jahre
  • 17. März: Andre Williams, US-amerikanischer R&B-Sänger, 82 Jahre

Deutschland

Deutschland ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa und besteht aus 16 Bundesländern

  • Amtssprache: Deutsch; als Regionalsprache: Niederdeutsch; als Minderheitensprache: Dänisch, Nordfriesisch, Saterfriesisch, Sorbisch, Romanes
  • Hauptstadt: Berlin 
  • Regierungssitz: Berlin, Bonn
  • Staatsform: parlamentarische Bundesrepublik
  • Regierungssystem: parlamentarische Demokratie
  • Staatsoberhaupt: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
  • Regierungschef: Bundeskanzlerin Angela Merkel
  • Fläche: 357.578,17km²
  • Einwohnerzahl: 83.000.000 (31. Dezember 2018)
  • Bevölkerungsdichte: 232 Einwohner pro km²
  • Bevölkerungs­entwicklung:▲ +0,4 % (2016) pro Jahr
  • Bruttoinlandsprodukt: 2017
    Total (nominal): 3,685 Bio. USD
    Total (KKP): 4,171 Bio. USD
    BIP/Einw. (nom.): 44.550 USD
    BIP/Einw. (KKP): 50.425 USD
  • Index der menschlichen Entwicklung▲ 0,936 (2018)
  • Währung: Euro (EUR)
  • Gründung: 1. Januar 1871: Deutsches Reich (völkerrechtl. 1. Juli 1867: Norddeutscher Bund)
  • 23. Mai 1949: Bundesrepublik Deutschland (Grundgesetz)
  • Nationalhymne: Das Lied der Deutschen (dritte Strophe)
  • Nationalfeiertag: 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit)
  • Zeitzone: UTC+1, MEZ; UTC+2, MESZ (März bis Oktober)
  • Kfz-Kennzeichen: D
  • ISO 3166: DE, DEU, 276
  • Internet-TLD: .de
  • Telefonvorwahl: +49

Game of Thrones

Game of Thrones (deutsch "Spiel der Throne") ist eine US-amerikanische Fantasy-Fernsehserie nach der Romanreihe "A Song of Ice and Fire" (deutsch "Das Lied von Eis und Feuer") von George R. R. Martin. Die Serie wurde von David Benioff und D. B. Weiss für den US-Kabelsender HBO entwickelt. Die Serie ist extrem erfolgreich bei Zuschauern und Kritikern.

Im Folgenden gibt es in dem Wikipedia-Artikel Zusammenfassungen von jeder Staffel. Die findest du auch hier.

  • Produktionsland: Vereinigte Staaten
  • Originalsprache: Englisch, Dothraki, Valyrisch
  • Jahr(e): seit 2011
  • Produktionsunternehmen: Television 360, Grok! Television, Generator Entertainment, Startling Television, Bighead Littlehead
  • Länge der Episoden: 50–80 Minuten
  • Episoden: 67 in 7+ Staffeln 
  • Genre: Fantasy, Drama
  • Idee: David Benioff, D. B. Weiss
  • Produktion: David Benioff, D. B. Weiss
  • Musik: Ramin Djawadi
  • Erstausstrahlung: 17. April 2011 (USA) auf HBO
  • Deutschsprachige Erstausstrahlung: 2. November 2011 auf TNT Serie

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (englisch: United States of America, kurz USA), kurz im Deutschen auch Vereinigte Staaten (US) genannt und häufig auch umgangssprachlich verkürzt Amerika, bestehen aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien. Die 48 zusammenhängenden Continental United States (häufig Lower 48 genannt) sowie Alaska liegen in Nordamerika, Hawaii und kleinere Außengebiete liegen im Pazifik beziehungsweise in der Karibik. Durch seine Größe weist das Land eine sehr hohe geografische und klimatische Diversität mit einer großen Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten auf.

  • Amtssprache: Englisch
  • Hauptstadt: Washington, D.C.
  • Staatsform: Föderale Republik
  • Regierungssystem: Präsidialsystem
  • Staatsoberhaupt, zugleich Regierungschef: Präsident Donald Trump
  • Fläche: 9.826.675 km²
  • Einwohnerzahl: 327.774.344 (23. Mai 2018)
  • Bevölkerungsdichte: 33 Einwohner pro km²
  • Bevölkerungs­entwicklung▲ +0,74 % pro Jahr
  • Bruttoinlandsprodukt: 2017 
    Total (nominal): 19.390 Mrd. USD
    Total (KKP): 19.390 Mrd. USD
    BIP/Einw. (nominal): 59.501 USD
    BIP/Einw. (KKP): 59.501 USD
  • Index der menschlichen Entwicklung▲ 0,920 (2016)
  • Währung: US-Dollar (USD)
  • Gründung: 1787/89 (Verfassung)
  • Unabhängigkeit: 4. Juli 1776 (vom Königreich Großbritannien)
  • Nationalhymne: The Star-Spangled Banner
  • Nationalfeiertag: 4. Juli (Independence Day)
  • Zeitzone: UTC−5 bis UTC−10 (50 Bundesstaaten und D.C.)
  • Kfz-Kennzeichen: USA
  • ISO 3166: US, USA, 840
  • Internet-TLD: .us, .gov, .mil, .edu
  • Telefonvorwahl: +1 

Angela Merkel

Angela Dorothea Merkel wurde am 17. Juli 1954 in Hamburg als Angela Dorothea Kasner geboren. Sie ist eine deutsche Politikerin (CDU) und seit dem 22. November 2005 Bundeskanzlerin. 

Angela Merkel wuchs in der DDR auf und war dort als Physikerin am Zentralinstitut für Physikalische Chemie wissenschaftlich tätig. Bei der Bundestagswahl am 2. Dezember 1990 errang sie erstmals ein Bundestagsmandat. 

Ihr politischer Werdegang:

  • 1991 - 1994: Bundesministerin für Frauen und Jugend
  • 1994 - 1998: Bundesumweltministerin
  • 1998 - 2000: CDU-Generalsekretärin
  • 2000 - 2018: CDU-Vorsitzende
  • 2002 - 2005: Oppositionsführerin
  • seit 2005: Bundeskanzlerin

Folgende Koalitionen regierten unter Bundeskanzlerin Angela Merkel:

  • 2005 - 2009: Große Koalition 
  • 2009 - 2013: Schwarz-Gelb
  • 2013 bis heute: Große Koalition

Im Oktober 2018 hat Angela Merkel erklärt, sich spätestens mit Ablauf der Legislaturperiode 2021 aus der Politik zurückzuziehen.

Das hat dir jetzt nicht so richtig weitergeholfen? 

Das ganze Wikipedia konnten wir hier jetzt leider nicht abbilden. Aber das Internet ist ja groß und bietet viele Quellen – bald mehr oder weniger, je nach dem, wie die EU in der Urheberrechtsreform entscheidet. Und ab morgen ist Wikipedia ja wieder da.


Tech

Begleit-Apps sollen auf dem Heimweg schützen. Sammeln sie auch heimlich Daten?

Ein gemütlicher Abend mit meiner besten Freundin. Nach ein paar Gläsern Wein wird es für mich Zeit nach Hause zu gehen, knapp zehn Kilometer auf dunklen und menschenleeren Straßen. Doch heute bin ich dabei nicht allein: Meine Freundin kann jeden Schritt nachverfolgen. Aber ist sie die Einzige?

Heimwege können unheimlich sein. Vor allem Frauen fühlen sich nachts oft unsicher. 

Seit ein paar Jahren gibt es Apps, die den Weg nach Hause angenehmer machen sollen. Sie bieten Services wie die digitale Begleitung von Freunden oder Angehörigen, die Kommunikation mit einem Mitarbeiter oder das Auslösen eines Notrufes. Inzwischen nutzen Tausende solche Apps. Doch zu den potenziellen Vorteilen kommen auch Datenschutzbedenken.