Was wir wissen – und was wir nicht wissen
Was wir wissen
  • Auf WhatsApp und Facebook verbreitet sich ein Kettenbrief. Schüler werden dazu aufgerufen, sich am Dienstag schwarz zu kleiden. Damit soll den Opfern der Anschläge von Paris gedacht werden. Außerdem werden Empfänger aufgerufen, die Nachricht selbst zu verbreiten.
  • Stutzig macht der (im Original so falsch geschriebene) Satz: "Mit etwas Glück wenn alle mitmachen merkt vielleicht auch mal Angela Merkel das es so nicht weiter gehen kann!" – offenbar ist hier die Flüchtlingspolitik gemeint.
  • Es gibt mehrere Meldungen darüber, dass die Nachricht in Bayern verbreitet wird. Auch in Baden-Württemberg gibt es Empfänger. (tz)
  • Der Kettenbrief ist aber auch schon in Berlin und Hannover aufgetaucht.
  • Es gibt Eltern auf Facebook, die vor dem Kettenbrief warnen: Der Brief würde unterschwellig einen Zusammenhang zwischen den in Europa schutzsuchenden Geflüchteten und den Anschlägen vermitteln.
  • Luca Batzner vom Vorstand der LandesschülerInnenvereinigung (LSV) Bayern e.V. schrieb bento in einer Stellungnahme: "Die LSV Bayern distanziert sich von diesem WhatsApp-Kettenbrief. Er ist unspezifisch und trägt nicht zur Verbesserung der Lage bei. 'Schwarz anziehen' ist für uns als LSV kein Weg, die Trauernden zu unterstützen oder die Terrorthematik rational in der Schule zu behandeln. Denn es ist nicht richtig Flüchtlinge, die vor dem Terror in ihrem Land flüchten, als Terroristen zu bezeichnen." Batzners vermutet, dass ist "Rechtsorientierte" die Nachricht gestreut haben könnten, um einen Aufstand in den Schulen auszulösen.
  • Der Bayrische Rundfunk (BR) befragte für einen Radiobeitrag unter anderem bayrische Schuldirektoren und Schülersprecher zu dem Thema (BR). Diese bestätigten, dass viele Schüler die Nachricht erhalten hatten und stellten klar, dass die Nachricht nicht wie behauptet von Schülervertretern stammt.
Was wir nicht wissen
  • Wer der Urheber des Kettenbriefs ist.
  • Ob dahinter eine gezielte Aktion von Gegnern der aktuellen Flüchtlingsposition steckt.
  • Ob Schulen die Aktion unterstützen.
Wie du uns helfen kannst
  • Hast du von der Aktion gehört? Wer steckt dahinter, wer unterstützt den Aufruf? Schreibt uns hier in den Kommentaren, an input@bento.de oder auf Facebook.
Der Kettenbrief im Wortlaut
Hallo ihr da draußen! ich glaube ihr habt das alles mit paris mitbekommen und wisst das es einfach nur schlimm ist! Es ist das schlimmste!

Deshalb starten wir eine Aktion bei der bitte JEDER mitmachen soll um zu zeigen das es euch auch am liegt genau wie uns!

Wir möchten das alle, die diese Nachricht lesen am Dienstag den 17.11.2015 nur komplett schwarz angezogen sind um zu zeigen wie es euch mitnimmt!

Mit etwas Glück wenn alle mitmachen merkt vielleicht auch mal Angela Merkel das es so nicht weiter gehen kann!

Bitte schickt diese Nachricht an ALLE deine Kontakte und mach mit!