Bild: Unsplash

Wenn dein WhatsApp nicht funktioniert, ist das schon mal ein Grund, das Handy in die Ecke zu schmeißen und wütend ins Sofa zu boxen. Manche lassen ihren Frust aber auch einfach im Internet ab.

So geschehen am Mittwochabend. Da war der Messenger nämlich für zwei Stunden ausgefallen – weltweit.  Man konnte in der App zwar den Hinweis "Verbinden..." lesen, aber trotzdem baute sich keine Verbindung zur Außenwelt auf. 

So ein Mist!

So erging es den betroffenen Nutzern auf der ganzen Welt:

Wäre das nicht eine Alternative zu WhatsApp?
Für Süchtige war es besonders hart
Wen das Problem gar nicht juckt: Telegram-Nutzer
1/12

Am frühen Donnerstagmorgen teilte WhatsApp schließlich mit, dass die Störung behoben sei und der Dienst wieder genutzt werden könne (SPIEGEL ONLINE).

Der Ausfall begann übrigens während Mark Zuckerberg in den USA gerade die Quartalszahlen der Konzernmutter Facebook präsentierte. WhatsApp hat weltweit mehr als einer Milliarde Nutzer.

Noch ein paar nützliche WhatsApp-Tipps:
1/12

Today

So elegant hebelt Emmanuel Macron seine Konkurrentin Marine Le Pen aus

Noch drei Tage, dann wählen die Franzosen einen neuen Präsidenten – oder eine neue Präsidentin. Am kommenden Sonntag werden die beiden Gewinner des ersten Wahlgangs in einer Stichwahl gegeneinander antreten: Der unabhängige Kandidat Emmanuel Macron kämpft dann gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen.