Bei einem SEK-Einsatz im südhessischen Viernheim ist ein bewaffneter Mann getötet worden. Das sagte Hessens Innenminister Peter Beuth im Landtag in Wiesbaden. Der Täter habe in einem Kino Geiseln genommen, "deshalb wurde er von den Spezialkräften final bekämpft". (SPIEGEL ONLINE)

Nach Polizeiangaben sind alle Besucher des Kinos unversehrt. Lokale Medien hatten zuvor von bis zu 50 Verletzten berichtet.

Nach Angaben von lokalen Medien stürmte der Unbekannte am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr das Multiplex-Kino "Kinopolis" in Viernheim nahe Mannheim. Die Behörden hatten zunächst eine Nachrichtensperre verhängt, um den laufenden Einsatz nicht zu gefährden.

Was ist über den mutmaßlichen Täter bekannt?

Der Mann soll mit einer Schusswaffe bewaffnet gewesen sein, auf der Schulter soll er angeblich einen Patronengurt getragen haben. ("FAZ"). Die Polizei geht nicht von einem Terrorangriff aus. Nach ersten Erkenntnissen machte der mutmaßliche Täter einen verwirrten Eindruck, teilte Innenminister Beuth mit.

Das Gelände ist weiträumig abgesperrt:

Zwischenfall in Viernheim: aktuelles Foto von 16:20 Uhr

Posted by Rhein-Neckar Fernsehen on Donnerstag, 23. Juni 2016

Lass uns Freunde werden!


Fühlen

Diese Kennenlern-Geschichten geben dir den Glauben an die wahre Liebe zurück
"The Way We Met"

Bei den ersten Treffen klopft das Herz am stärksten: verliebte Blicke, erste Gespräche und Berührungen. Irgendwann folgt dann der Moment, in dem man feststellt, dass man vielleicht doch mehr für den anderen Menschen empfindet und am liebsten jeden Tag mit ihm verbringen will.