Um in den USA gefeiert zu werden, muss man nicht viel tun: Eine Frage von einem Zettel ablesen, einen Schnurrbart tragen und einen roten Pullover anziehen. Ken Bone ist der neue Liebling der US-Amerikaner aus genau diesen Gründen.

Der Mann war Gast beim zweiten TV-Duell zwischen den Präsidentschaftskandidaten Donald Trump und Hillary Clinton am Sonntagabend. Er kam als unentschlossener Wähler und stellte eine Frage zur Energiepolitik. Viel mehr fiel er hingegen mit seinem Kleidungsstil auf. Der rote Pullover, der bereits zu seinem Markenzeichen wurde, ist laut mehrerer US-Medien schon ausverkauft.

Der rote Pullover sei schon berühmter als er, scherzte Bone im Interview mit CNN. Reicht die neu gewonnene Popularität auch um Präsident der USA zu werden? Bone glaubt daran – wohl nicht ganz ernst gemeint.

Mit dieser – ganz normalen – Frage wurde Ken Bone zum Internetstar:

Seine ehrliche, aufrichtige Art kam an:

Wie verlief das TV-Duell zwischen Trump und Clinton – die wichtigsten Zitate:


Streaming

Ein Leben ohne Emojis? Unvorstellbar. Jetzt macht Hollywood einen Film draus

Keine WhatsApp-Nachricht ohne Emoji. Aber muss man den kleinen Smileys und Icons auch einen ganzen Film widmen? Die US-Filmindustrie und der Sony-Konzern finden schon. "EmojiMovie: Express Yourself" kommt im August 2017 in die Kinos. Jetzt gibt es ein erstes Foto. (theverge.com)