Bild: dpa / Axel-Heimken
Das sind die wichtigsten Nachrichten.
Verdächtige Frau sprengt sich in die Luft

Bei einem Anti-Terroreinsatz im Pariser Vorort Saint-Denis hat es am Mittwoch Schüsse und Explosionen gegeben. Spezialkräfte suchten nach den Attentätern der Anschläge vom Freitag. Bewaffnete hielten sich in einer Wohnung verschanzt. Die Wohnung liegt nur rund zwei Kilometer vom Stade de France entfernt. Eine Frau hat sich bei der Razzia nach Angaben der Pariser Staatsanwaltschaft in die Luft gesprengt. Mehr Informationen gibt es in unserem Newsblog.

Sprengstoff-Attrappe in der Bahn
Nach der Absage des Länderspiels zwischen Deutschland und den Niederlanden (bento) ist am späten Dienstagabend eine Sprengstoff-Attrappe in einem IC im Hauptbahnhof von Hannover geborgen worden. Der Zug war auf dem Weg nach Oldenburg. Die Polizei fahndet nach dem Mann, der das Paket auf der Gepäckablage liegen ließ. (SPIEGEL ONLINE)
Hinweis kam vom französischen Geheimdienst
Der Hinweis, der zur Absage des Länderspiels geführt hat, kam vom französischen Geheimdienst. Das berichtet SPIEGEL ONLINE. Demnach ging es bei dem Hinweis zunächst um die Pläne eines Nordafrikaners, dann wies der französische Geheimdienst offenbar auf einen irakischen Schläfer hin, der einen Anschlag geplant haben soll. (SPIEGEL ONLINE)
Reaktion I: Was Helge Schneider zum Terror sagt

Helge Schneider hat wegen des Terroralarms am Dienstagabend eine Lesung in Hannover absagen müssen. Daraufhin veröffentlichte er ein Handyvideo, das zeigt, wie man der Angst auch begegnen kann: mit Humor. Wichtigste Erkenntnis: “Dann komme ich Donnerstag wieder.”

Jetzt in Hannover

Posted by Helge Schneider on Tuesday, November 17, 2015
Reaktion II: Blumen für Danielle
Unter dem Hashtag #DesFleursPourDanielle feiern die Franzosen eine ältere Frau namens Danielle und wollen ihr Blumen schicken. In einem Interview hatte sie gesagt: “Wir tragen unsere Werte hoch. Wir verbrüdern uns mit den fünf Millionen Muslimen, die ihre Religion frei ausüben. Und wir kämpfen gegen die 10.000 Barbaren, die angeblich im Namen von Allah töten.“ (bento)
Neues Adele-Video ist online – und das Album geleakt

Am Freitag erscheint Adeles Album “25”. Das Video zur neuen Single “When we were young” gibt es seit gestern zu sehen (Stern). Auf den Rest des Albums wollten einige Fans aber nicht warten. Für kurze Zeit standen die Songs offenbar als Stream im Netz. (New York Times)

bento Today abonnieren