Heißt du vielleicht Peter von und zu Wildeshausen-Blumenbach? Oder Frederike Müller zu Rosenberg-Müller? Nein. Aber vielleicht hast du ja einen anderen langen Namen oder würdest dir zumindest gern bei Twitter einen längeren geben?

Nachdem das Netzwerk jetzt bereits erlaubt, Tweets mit 280 statt 140 Zeichen abzusetzen, kommt jetzt auch der längere Account-Name. (Engadget)

Insgesamt 50 Zeichen sind dabei nun möglich. 

Solltest du ein Emoji-Fan sein, könntest du jetzt auch ganz viele davon hinter deinem Namen anordnen:

Bei Twitter heißt der Name übrigens nicht "Nutzer-" sondern "Accountname". Bislang durfte er nur 20 Zeichen lang sein. 

Wie du den Namen änderst? Einfach auf "Profil bearbeiten" klicken. Das neue Limit erscheint jedoch nur beim angezeigten Namen auf der Profilseite, nicht in der Profil-URL.

Warum macht Twitter das alles?

Twitter versucht seinen Nutzern etwas Neues zu bieten und vor allem Neue dazu zu gewinnen. Die Nutzerzahlen stagnieren nämlich, auch die Geschäftsbilanz ist rot. Zudem gibt es immer wieder Kritik am Netzwerk, weil es willkürlich mit kontroversen und rechten Tweets umgeht. (Heise)


Gerechtigkeit

"Me too": US-Nationalspielerin Hope Solo wirft Sepp Blatter sexuelle Belästigung vor
Was ist passiert?

Die US-amerikanische Fußball-Nationaltorhüterin Hope Solo wirft Sepp Blatter vor, sie sexuell belästigt zu haben. (The Guardian)

Bei einer Preisverleihung habe ihr der ehemalige Fifa-Chef 2013 "an den Arsch gegrapscht", sagte sie der portugiesischen Zeitung Expresso. Laut Solo passierte der Vorfall nur wenige Momente bevor sie gemeinsam mit Blatter hinter einem Vorhang hervortrat, um auf der Bühne einen Preis an ihre Teamkollegin Abby Wombach zu übergeben.