Bild: EPA/Tolga Bozoglu

Die Europäische Union (EU) hat keine Lust mehr auf diese Türkei: Mit großer Mehrheit hat das Europäische Parlament am Donnerstag für ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit Ankara gestimmt (SPIEGEL ONLINE).

Die Abstimmung ist eine Reaktion auf die drastischen Veränderungen in der Türkei: Seit dem Putsch gegen Präsident Recep Tayyip Erdogan verwandelt sich das Land zunehmend in eine Autokratie.

So steht es um die Menschenrechte in der Türkei:

Die Parlamentsabstimmung ist allerdings nicht bindend. Für einen tatsächlichen Stop der Verhandlungen müssen 16 der insgesamt 28 EU-Länder zustimmen. Tatsächlich bleiben die Verhandlungen also noch offen – die Beziehung zwischen der Türkei und der EU ist allerdings angespannt.

Worum es bei den Beitrittsverhandlungen geht und warum sie so kompliziert sind:

In der Türkei selbst müssen vor allem junge Menschen unter dem diplomatischen Ärger leiden. Viele hätten sich eine größere Nähe zu Europa gewünscht – hatten aber zugleich nie daran geglaubt, dass beide Seiten tatsächlich zusammenfinden.

Jetzt bist du gefragt:


Haha

Dieser Song über das Jahr 2016 spricht uns aus der Seele
Fuck. Fuck. Fuck.

2016 war ein beschissenes Jahr.

Einmal die traurigen Fakten: Unter anderem Bud Spencer, Muhammad Ali, Leonard Cohen, Peter Lustig, Prince, David Bowie, Alan Rickman und Guido Westerwelle sind gestorben. Mit dem Brexit verabschiedet sich Gorßbritannien aus der EU, mit der US-Wahl betritt Donald Trump die Weltbühne. Beim Amoklauf in München tötet ein Rechtsradikaler neun Menschen, mit Attentaten in Brüssel, Ansbach und Würzburg bringen islamistische Täter den Terror nach Europa.

2016 war ein beschissenes Jahr.