Bild: imago

Die Marke "Thor Steinar" ist vor allem bei Neonazis beliebt und wirbt selbst aktiv in der rechten Szene um Kunden (bento). Wer ein Shirt der Marke trägt, will in der Regel ein Zeichen setzen, schließlich dient die Marke Rechtsradikalen vor allem dazu, sich untereinander zu erkennen.

Besonders problematisch ist es, wenn Beamte oder andere Staatsdiener solche Shirts tragen. Das ist in Thüringen offenbar passiert.

Der MDR hat einen Beitrag über einen Thüringer Polizisten gesendet, in dem Video ist zu sehen, wie der Polizist auf einer Fortbildung ein "Thor Steinar"-T-Shirt trägt. Die Aufschrift: "Save the White Continent" (Rettet den weißen Kontinent). 

Also eine eindeutige, rassistische Botschaft. 

Das ist aber niemandem aufgefallen und so wurde ein Foto des Polizisten in der Zeitschrift "Polizei in Thüringen" abgedruckt. Die Zeitung wird vom Thüringer Landesministerium rausgegeben (MDR). 

Dem MDR sagte der Beamte, das Shirt sei eines von vielen, die er besitze. Er schaue nicht "auf den Hersteller seiner Kleidung."Der Polizist war Gruppenführer einer Wasserwerferstaffel, nun wurde er laut MDR aufs Land versetzt. (MDR)

Ja, wir haben ein Problem innerhalb der Thüringer Polizei.

Die Linken-Abgeordnete Katharina König-Preuss, sagte zum MDR:

"Wenn in der Thüringer Polizei bei einer Weiterbildung niemand erkennt, dass dort jemand der Anwesenden ein T-Shirt der extrem rechten Szene trägt, und dass dann auch noch abgedruckt wird in der Zeitschrift der Polizei in Thüringen, dann kann ich nur sagen: Ja,  wir haben ein Problem innerhalb der Thüringer Polizei." 

Laut MDR-Bericht soll der Polizist sogar eine Nachricht geteilt haben, in der Ministerpräsident Bodo Ramelow als "Ratte" beschimpft wird.

Nun wird gegen den Mann wegen Beleidigung ermittelt. Für Polizisten gilt im Dienst die sogenannte Neutralitätspflicht. Sie besagt, dass Beamte im Dienst politisch neutral bleiben müssen (dbb). Dagegen hat der Polizist eindeutig verstoßen.


Streaming

Erkennst du diese Oscar-Filme ohne die Hauptdarsteller?

Seit Montagmorgen steht fest: Der beste Film des vergangenen Jahres ist "The Shape of Water". Das sagt zumindest die Oscar-Academy – und deren Meinung interessiert ja traditionell viele Menschen.

Deshalb hast du auch von all den Filmen, die in unserem Quiz vorkommen, schon mal gehört – jeder von ihnen hat die Auszeichnung als "bester Film" gewonnen.