Es wurde niemand ernsthaft verletzt

Diese Party an der US-amerikanischen University of North Texas war der absolute Durchbruch. Etwa 30 Menschen wollten am Wochenende eigentlich nur ausgelassen feiern, als plötzlich der Boden unter ihnen einstürzte. (WFAA)

Die Menschenmassen und das rhythmische Hüpfen waren für die Wohnung einfach zu viel. Um 1.45 Uhr sackte der Fußboden des dritten Stockwerks einfach ein Stockwerk tiefer, mehrere Partygänger stürzten in das Appartement darunter. (Und nein, währenddessen lief nicht "Turn down for what")

Ein Besucher der Party filmte das Unglück:

Der Feuerwehr wurden nach dem Einsturz nur leichte Verletzungen gemeldet, niemand musste ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Schätzung des entstandenen Schadens gibt es noch nicht. Vor allem die untere Wohnung sei aufgrund der Trümmer und gebrochenen Wasserrohre zerstört worden. 

Keine Schwerverletzten

Die Mieter in der Wohnung unter der Party wurden glücklicherweise nicht verletzt. Sie waren trotz der späten Uhrzeit nicht in ihrem Appartement, sondern bei der örtlichen Polizeistation – um die laute Party über sich zu melden. (CBS

Wer hier helfen könnte:


Haha

Geheimnisse, die dir ein Rettungsassistent bestimmt nicht erzählt

Rettungssanitätern bleibt wenig erspart: Randalierer, Schläger, Komasäufer, offene Knochenbrüche und Magendarmalarm. Und ab und an fährt auch der Tod mit.