Die Entscheidung zur GroKo ist gefallen.

Das Ergebnis der SPD-Mitgliederbefragung steht fest: Die Sozialdemokraten wollen eine neue Große Koalition mit CDU und CSU eingehen. Am Sonntag hat die Parteispitze das Ergebnis der Abstimmung verkündet:

66,02 Prozent der SPD-Mitglieder sagten "Ja" zur GroKo, 33,98 Prozent stimmten mit "Nein".

Damit steht der Koalition nichts mehr im Wege – die CDU-Spitze hatte sich bereits am Montag auf einem Sonderparteitag für die GroKo ausgesprochen. Großer Verlierer der Abstimmung ist Kevin Kühnert: Der Juso-Chef hatte in den vergangenen Wochen für "NoGroKo" geworben.

Von Mitte Februar an hatten insgesamt 463.723 Genossen Zeit, über die GroKo abzustimmen. Jedes Mitglied erhielt einen Brief, den es mit einem "Ja" oder "Nein" bis zum 2. März, 24 Uhr beantworten konnte. Dann wurden die Einsendungen den ganzen Samstag ausgezählt.

In der SPD hatte die Abstimmung für viele Debatten gesorgt: 

  1. Die eine Seite rund um die "NoGroKo"-Bewegung von Kevin Kühnert ist der Meinung, die Partei kann sich nur in der Opposition erneuern. Das neue Bündnis mit Merkels CDU schade ihr hingegen.
  2. Die andere Seite hatte Angst, dass die SPD als Opposition in der Bedeutungslosigkeit versinkt. Mit Regierungsverantwortung habe die Partei mehr Chancen, gute Arbeit leisten zu können.

Viele Juso-Anhänger hatten der Parteispitze zudem einen unfairen Stimmenkampf vorgeworfen – weil sie nur über die angeblichen Vorteile der GroKo informiert haben (bento).

Wie geht es weiter?

In einer der kommenden Sitzungen im Bundestag wird sich Angela Merkel erneut als Bundeskanzlerin stellen. Da die SPD nun mit an Bord ist, haben CDU/CSU die entsprechende Mehrheit, Merkel auch zu wählen.

Ist sie als neue, alte Kanzlerin bestätigt, kann sie ihr Kabinett aufstellen – das wird mit Ministern aus CDU, CSU und SPD bestückt. Dann nimmt die neue Regierung ihre Arbeit auf.

Durch den Wechsel der SPD in die Regierung gibt es allerdings auch eine Verschiebung im Bundestag selbst: 

Die AfD führt nun dort die Opposition als stärkste Kraft an.


Today

Das "Ja" zur GroKo steht
Der Überblick

Ja zur GroKo – laut Bild, ZDF und afp stimmen SPD-Mitglieder für Koalition mit der Union. Mehr dazu gibt es hier: