Bild: dpa / Javier-Cebollada

Hi, das sind die wichtigsten Nachrichten:

17-Jähriger schlägt Spaniens Ministerpräsidenten

Bei einer Wahlkampfveranstaltung hat ein 17-Jähriger dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy mit der Faust ins Gesicht geschlagen – mit voller Kraft. Rajoy hielt sich das Gesicht und machte dann einfach weiter. Der Kommentar des Täters: “Ich bin sehr glücklich, dass ich es getan habe.” Er wird jetzt von der Polizei verhört. In Spanien wird am Sonntag gewählt, Rajoy liegt zwar noch vorne, wird aber wohl seine absolute Mehrheit verlieren. Vor allem viele junge Spanier sind unzufrieden mit seiner Regierung. (El Pais)

Das Resultat:

BlablaCar führt Gebühren ein

BlaBlaCar will sich für die Vermittlung von Mitfahrgelegenheiten bezahlen lassen. Schon im Laufe des kommenden Jahres soll die Gebühr erstmals erhoben werden. Die Höhe wird von der Länge der Strecke abhängen. Zwischen Köln und Hamburg zum Beispiel soll der Preis offenbar zwischen zwei und drei Euro liegen. (bento)

Tränen zum #Raabschied

Diese Woche heißt es Abschied nehmen von Stefan Raab. Zum Ende von TV Total war nur ein Gast eingeladen: Elton. Ganz zum Schluss gab es Tränen. Hier geht’s zum Video der Abschlussszene. (TV Total)


#refugeeswelcome: Italien geht voran

Fast 3700 tote Flüchtlinge im Mittelmeer allein in diesem Jahr. Dagegen will ein kirchliches Projekt in Italien etwas tun. Ein sogenannter humanitärer Korridor soll eingerichtet werden, damit rund 1000 Flüchtlinge legal einreisen können. Die notwendigen Visa stellt der italienische Staat aus. Praktisch heißt das dann: Die Flüchtlinge dürfen mit dem Flugzeug kommen. Das Projekt gilt innerhalb der EU als einzigartig. (SPIEGEL ONLINE)

#BlackLivesMatter: Ferguson plant Polizeireform

Die amerikanische Stadt Ferguson plant nach Informationen der New York Times offenbar eine 350.000 Dollar teure Polizei- und Justizreform. Unter anderem sollen Polizisten besser trainiert werden. Im August 2014 hatte in Ferguson ein Polizist den unbewaffneten, 18 Jahre alten Michael Brown erschossen. Seitdem wird in vielen Städten der USA gegen Polizeigewalt gegen Schwarze protestiert. (New York Times)

Neues Video von Haftbefehl

Hafti hat sein neues Video “Depressionen im Ghetto” veröffentlicht. Der erste Eindruck: Das Video könnte gutes Meme-Material bieten, es erinnert von der Optik her ein bisschen an Drakes “Hotline Bling”. Allerdings tanzt Hafti nicht so schön.

Möge die Macht mit dir sein

Montag bis Freitag
News zum Wachwerden