Bild: YouTube/Colin Furze
Sonneborn wettert gegen Erdogan

Mit dem Titel "Schmutziges Türken-Bashing" hat der Satiriker Martin Sonneborn seine Rede vor dem EU-Parlament bei Youtube hochgeladen. Anlass war die Debatte über die Meinungsfreiheit in der Türkei. In seiner Rede nimmt der EU-Abgeordnete Bezug auf die Forderung Erdogans, ein Kunstprojekt der Dresdner Sinfoniker einzustellen, welches sich mit dem armenischen Genozid beschäftigt. "Hannoversche Allgemeine"

Stuttgarter Polizei rüstet sich für AfD-Bundesparteitag

An diesem Wochenende findet der Bundesparteitag der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) in Stuttgart statt. Mehrere Gegendemonstrationen und Protestbekundungen von linken Aktivisten sind bereits angemeldet. Die Polizei rechnet mit Gewaltausbrüchen und stellt über 1.000 Polizisten sowie Wasserwerfer bereit. SWR

Weniger Airbnb-Angebote in Berlin

Airbnb hat auf Druck des Berliner Senats zahlreichen Anbietern von Wohnungen gekündigt. Weil dieser stärker gegen Anbieter von illegale Ferienwohnungen vorgehen will, müssen Berliner ab dem 1. Mai ihrem Bezirksamt melden, wenn sie ihre Wohnungen an Touristen vermieten. Airbnb nimmt's gelassen, aber ein anderer Onlinedienst klagt: bento

Ein "Nein" reicht nicht

Der Bundestag hat am Donnerstag über eine Reform des Sexualstrafrechts diskutiert. Bislang werden nur acht Prozent der Vergewaltiger in Deutschland verurteilt. Dies hänge auch mit "eklatanten Schutzlücken" in der Rechtslage zusammen, so der Justizminister Heiko Maas. Es soll jedoch dabei bleiben, dass eine Vergewaltigung erst dann vorliegt, wenn sich die Frau aktiv dagegen gewehrt hat. Ein bloßes "Nein" reiche nicht. "Kölner Stadtanzeiger"

Asylgegner weisen Flüchtlingen Weg zurück in den Krieg

Dänische Asylgegner haben Straßenschilder aufgehängt, die in Richtung der Kriegsgebiete Syrien und Irak zeigen. Die Schilder sind in der Gemeinde Thisted aufgetaucht dort stehen sechs Flüchtlingsheime. Die nationalistische "Danskernes Parti" hat sich auf ihrer Webseite zu den Straßenschildern bekannt. Und sagt auch was das soll: bento

Wie man sich ein eigenes Hoverbike baut

"Star Wars"-Fans werden feuchte Augen bekommen: Der englische Stuntman Colin Furze hat sich sein eigenes Hoverbike gebaut. Vorne und hinten heben zwei Propeller das Gefährt in die Höhe – nur der Sitz fehlt noch. Und es fliegt tatsächlich:

bento-Newsletter Today


Art

Wie krass sich Schauspieler für ihre Rollen verändern

Abgemagert, nur noch 55 Kilogramm schwer, eine Gestalt aus Haut und Knochen: So trat Christian Bale 2003 in "Der Maschinist" auf. Das Bild hat sich in das Gedächtnis seiner Fans eingebrannt. Wenig später war er schon wieder als durchtrainierter Batman im Kino zu sehen. Spätestens seitdem gilt er als Charakterdarsteller.

Wie Bale geht es vielen Schauspielern. Je krasser die körperliche Anpassung an eine Rolle, desto größer ist oft der Respekt vor der schauspielerischen Leistung. Der indische Künstler Prasad Bhat zeigt nun, wie sehr sich die berühmtesten Schauspieler unserer Zeit optisch auf ihre Rollen einstellen.