Bild: Christophe Gateau/dpa

Wenn wir geblitzt werden, fühlen wir uns oft ungerecht behandelt. Schon aus Prinzip. Warum steht der Blitzer denn auch kurz hinter dem Ortseingangsschild? Voll ungerecht. 

Aber Lkw-Fahrer in Schwäbisch Gmünd haben jetzt sogar Recht, wenn sie sich aufregen. Ein Blitzer war dort nämlich monatelang falsch eingestellt. Die Stadt will das Bußgeld trotzdem nicht zurückzahlen.

Was ist passiert?

Am Einhorntunnel in Schwäbisch Gmünd waren ziemlich viele Lkw-Fahrer angeblich zu schnell unterwegs. In einer 80er-Zone löste der Blitzer schon bei einer Geschwindigkeit von 60 km/h aus.

4000 Lkw-Fahrer hat er im Zeitraum von Februar bis Juli 2018 "erwischt". 800 von ihnen haben sogar Punkte in Flensburg bekommen.

Einem Lkw-Fahrer fiel schließlich der Irrtum auf: Er klagte – und bekam recht.

Das Geld bekommt trotzdem niemand zurück: Mit der Zahlung des Bußgeldes habe man den Vorwurf automatisch anerkannt, so die Stadt. (SWR)

Und wie lösen sie das Problem jetzt?

Die Stadt Schwäbisch Gmünd bedauere die zu Unrecht erhobenen Verwarnungen wegen Geschwindigkeitsübertretung und gibt zu, dass man in der Sache falsch gelegen habe, so ein Sprecher der Stadt gegenüber dem SWR.

Den Blitzer neu einzustellen, wäre allerdings wohl zu einfach. Nein, die Stadt will nun Tempo-60-Schilder an der entsprechenden Stelle am Tunneleingang aufstellen, damit man dort tatsächlich nur noch 60 fahren darf. ☝️💡🤓


Streaming

Lisbeth Salander ist zurück! In "Verschwörung" wird die Millennium-Trilogie weiter erzählt
5 Gründe, den Film jetzt zu gucken

"Verschwörung", die neueste Fortsetzung der Millennium-Trilogie, kommt diese Woche in die Kinos – deshalb lohnt sich der Film:

1 Diese Handlung wird dich fesseln 

Lisbeth Salander (Claire Foy) ist genial und gleichzeitig berüchtigt. Die Hackerin mit dem Drachentattoo auf dem Rücken folgt nur ihren eigenen Regeln. 

Durch ihre besonderen Spionage-Fähigkeiten kommt sie einer neuen Verbrecherorganisation auf die Spur, die sich "Spider Society" nennt. Sie haben bereits einen schwedischen Künstliche-Intelligenz-Forscher umgebracht, doch das Ziel ist viel größer. Gemeinsam mit Mikael Blomkvist (Sverrir Gudnason) nimmt sie Ermittlungen auf und stößt auf ihre ultimative Widersacherin: ihre Schwester Camilla (Sylvia Hoeks).