Bild: dpa/Caltrans
Heftige Unwetter in Kalifornien

In Kalifornien sind zahlreiche Autos und LKW unter bis zu sechs Meter hohen Schlammlawinen begraben worden. Betroffen ist die Region nördlich von Los Angeles, allein auf dem Highway 58 sollen mehr als 200 Autos, Trucks und Reisebusse stecken geblieben sein. Offenbar wurde niemand ernsthaft verletzt.


Heftige Unwetter mit Hagel und starke Regenfällen hatten die Schlammlawinen ausgelöst.


“I have never seen slides like this", sagte der Sprecher des Kern County Sheriff’s Department der Los Angeles Times. Die meisten Leute ließen ihre Fahrzeuge zurück. Trucker Shannon Doyle hingegen harrte wie einige andere die Nacht über in seinem LKW aus. "It was just crazy", sagt er der Times. Erst am Freitagmorgen konnte er mit seinem Truck weiterfahren.


Einige Menschen konnten mit Hubschraubern aus ihren Autos gerettet werden.


Eine Augenzeugin sagte dem amerikanischen TV Sender CBS: "We thought we were going to get buried alive, in the mud, we just thought it was done. The mud was coming down so fast."

bento Today abonnieren