Bild: Frank Rumpenhorst/dpa
Sachsen hat es momentan nicht leicht...

Es scheint, als würden die negativen Nachrichten über Sachsen nicht abreißen. Nun auch noch das: Bei einem Dorffest in Sachsen haben am Freitag zahlreiche Wespen eine Gruppe Menschen attackiert und 15 von ihnen verletzt. Vier Kinder und ein Erwachsener mussten zur Behandlung ins Krankenhaus.

Eine Gruppe Kinder hatte abseits des Festes nahe Lampertswalde im Landkreis Meißen auf einem Erdhügel gespielt – dort befand sich jedoch ein Wespennest. Nach Angaben der Polizei reagierten die Wespen aggressiv und stachen zu. Das Dorffest wurde nach der Attacke kurzzeitig unterbrochen. (Sächsische Zeitung)

Vor wenigen Wochen hatten in Schleswig-Holstein Hornissen eine Gruppe Rentner attackiert und acht von ihnen verletzt. Die Rentner waren auf einer "Weinwanderung" im Wald, weshalb sich ihre Rettung schwierig gestaltete. (SPIEGEL ONLINE)


Gerechtigkeit

SPD-Chefin Nahles legt Maaßen und Seehofer den Rücktritt nahe
Die Grünen gehen noch einen Schritt weiter.

Die Kritik an Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen wird immer lauter – doch Maaßen bleibt nach Angaben der "Bild am Sonntag" dabei: Es habe in Chemnitz vor zwei Wochen keine Hetzjagden gegeben, er habe außerdem noch immer Zweifel an der Echtheit des Videos, das rassistische Übergriffe zeigen soll.