Bild: dpa

Karneval, das ist eben nicht nur, wie von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos)  beschrieben ein "allgemeines Besäufnis" (bento). Nee, Karneval das ist auch politisch. 

Am Rosenmontag ziehen die Karnevalisten unter anderem durch Köln, Krefeld, Mainz und Düsseldorf und zeigen auf Umzugswagen politische Botschaften, oder besser gesagt: Satire. 

An diesem morgen ziehen allein in Düsseldorf bis zu 5000 Menschen durch die Stadt um bis zu 100 Wagen mit politisch-bissigen Botschaften zu sehen (RP Online). 

Im letzten Jahr ging es viel um die Wahl des US-Präsidenten Donald Trump (Spiegel Online). In diesem Jahr geht es Dank Bundestagswahl und Rechtsruck um viele innenpolitische Themen. 

Zum Beispiel die AfD:

Eines ist sicher: Karnevalisten reden nicht um den heißen Brei und die Politiker bekommen ordentlich ihr Fett weg. 

 Die Wagen sind derb, bissig und provozierend gestaltet. So sieht man einen Christian Lindner (FDP) mit voller Buxe, Martin Schulz (SPD), der sich durch den Fleischwolf dreht, Angela Merkel (CDU) als männertötende schwarze Witwe

Und ja, auch in diesem Jahr darf ein korpulierender Donald Trump nicht fehlen. 

Aber seht selbst: 

Politischer Karneval in Düsseldorf

1/12

Today

"Ungeheuerliches sexuelles Fehlverhalten": New York klagt Weinstein an
Neue Vorwürfe gegen den Hollywood-Produzenten und seine Ex-Firma

Der Staat New York verklagt den Hollywood-Produzenten Weinstein und dessen früheres Unternehmen. Die Vorwürfe: Verletzung der Bürgerrechte, Menschenrechte und des Arbeitsrechts.

Weinsteins frühere Firma habe es nicht geschafft, Angestellte vor "unablässiger sexueller Belästigung, Einschüchterung und Diskriminierung" durch Weinstein zu schützen, heißt es in der Anklage. (SPIEGEL ONLINE)