Bild: Andreas Arnold/dpa
Die wichtigsten vier Zitate seiner Kritik

Innenminister Horst Seehofer ist auf der Beliebheitsskala gerade ziemlich weit unten. Selbst 51 Prozent der Anhänger seiner eigenen Partei wollen, dass er zurücktritt (bento). Allein von der AfD bekommt er Rückendeckung. 

In der jüngsten Vergangenheit hat Seehofer aber auch für viele Debatten gesorgt: Seinen 69. Geburtstag etwa hat er mit der zeitgleichen Abschiebung von 69 Flüchtlingen nach Afghanistan in Verbindung gebracht. Kurz darauf wurde bekannt, dass einer der Abgeschobenen in Kabul Suizid begangen hat. (bento

Seither haben viele politische Weggefährten den Rücktritt des Innenministers gefordert, darunter zum Beispiel auch Mitglieder der Nürnberger CSU (Nürnberger Nachrichten)

Der Grünen-Chef Robert Habeck hat die Stimmung jetzt am besten auf den Punkt gebracht.

Das sind die vier wichtigsten Zitate:

"Die CSU-Führung ist im Amok-Modus."

Das sagte Habeck den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Seehofer spiele außerdem mit der Rechtsstaatlichkeit, in Bezug auf den "Masterplan Migration". Kanzlerin Merkel trage immer die letzte Verantwortung, sie müsse dafür sorgen, dass die Regierung nicht Teil des Destabilisierung Deutschlands werde. Sie dürfe sich auch nicht weiterhin Ultimaten stellen und sich vorführen lasen.

"Das Haus von Horst Seehofer ist erbärmlich geführt. Politik darf niemals glauben, sie stehe über dem Gesetz."

Mit diesem Zitat nimmt Habeck Bezug auf die Abschiebung von Sami A. Es stehe der Verdacht im Raum, das Innenministerium habe bewusst an den Gerichten vorbei agiert.

"Er löst ja nie ein Problem, sondern löst eines nur durch das nächste ab. Erst Obergrenze, Ankerzentren, dann bricht er die Debatte um Zurückweisung anderswo registrierter Asylbewerber vom Zaun und lenkt von den Missständen beim Migrationsamt Bamf ab."

Jeder würde sehen, dass Horst Seehofer gehetzt agiere, legt Habeck nach. Und sagt ganz deutlich:

"Allen, auch ihm, wäre gedient, wenn er nicht mehr Innenminister wäre."
Man kann natürlich auch ganz anderer Meinung sein:

Mit Material von dpa


Today

Ziehen manche Menschen Mücken mehr an als andere?
Und können Mückenstiche eigentlich gefährlich sein?

Sommerabende mit Bier und Snacks im Park oder auf dem Balkon sind großartig. Einziger MinuspunktMücken. Man hört sie summen, sie stechen zu, plötzlich juckt es überall. 

Ist das nur nervig oder können Mückenstiche auch gefährlich sein? Und wenn ja, wovon hängt das ab und was kann man dagegen machen?

Wir haben Martin Metz gefragt, leitender Oberarzt an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Charité Berlin.