Bild: dpa/Arne Dedert

Schwesta Ewa soll für zwei Jahre und sechs Monate hinter Gitter. Die 32-jährige Rapperin wurde am Dienstag vom Landgericht Frankfurt unter anderem wegen Verführung Minderjähriger, gefährlicher Körperverletzung und des Missbrauchs von Ausweispapieren verurteilt (Hessenschau). 

Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor deutlich mehr gefordert – nämlich eine Haftstrafe von vier Jahren und drei Monaten (Frankfurter Rundschau).

Worum ging es in dem Prozess?

Schwesta Ewa war wegen des Verdachts auf Zuhälterei, Menschenhandel, gefährlicher Körperverletzung und Steuerhinterziehung angeklagt. Sie soll von November 2015 bis September 2016 Frauen zur Prostitution gezwungen haben – zum Teil waren die Frauen minderjährig. Eine davon habe mehr als zehn Freier täglich bedienen müssen, zu Stundensätzen ab 140 Euro. 

(Bild: dpa/Boris Roessler)

Bei den Frauen hatte es sich um Fans der Rapperin gehandelt. Sie nahmen Schwesta Ewa meistens im Prozess in Schutz: Eine 18-Jährige gab an, sie habe sich freiwillig in Sachen Prostitution unterweisen lassen. Eine andere Zeugin brach die Vernehmung ab.

Alle Zeuginnen gaben jedoch an, dass Schwester Ewa sie geschlagen und getreten habe. Auch die Rapperin selbst gab das zu. (SPIEGEL ONLINE)

Vor Gericht zeigte sich Schwesta Ewa reuig.

"Ich schäme mich für mein hässliches und aggressives Verhalten", hatte sie vor der Urteilsverkündung gesagt. Sie wolle sich künftig nur noch auf die Musik konzentrieren (Hessenschau).

Das ist Schwesta Ewa

Die Rapperin wurde 1984 als Ewa Müller in Polen geboren und zog als Dreijährige mit ihrer Mutter nach Kiel. Als Jugendliche rutschte sie ins Rotlichtmilieu ab, wurde crackabhängig.

Ab 2012 rappte sie, zuerst mit Unterstützung von Xatar, später auch alleine. Fans halten sie aufgrund ihrer Vergangenheit für besonders authentisch.

Korrektur: In einer ersten Version des Artikels hatten wir geschrieben, dass Schwesta Ewa auch wegen Zuhälterei verurteilt wurde. Das ist jedoch falsch.


Queer

12-Jährige outet sich in der Kirche, dann wird das Mikro abgestellt

Savannah ist zwölf Jahre alt und lebt in Utah. Sie träumt davon, später bei Disney zu arbeiten, malt gerne und ist lesbisch. Im Juni vergangenen Jahres erzählt sie ihren Eltern davon.

Ihre Mama ist wenig überrascht und hatte schon damit gerechnet. "Ich habe sie angesehen und gesagt: 'Ok, ich liebe dich. Ich werde dich unterstützen, egal was du tust", erzählt Heather, Savannahs Mutter CNN.