Bild: dpa/Markus Scholz

Schon in zwei bis vier Wochen soll im Hamburger Golden Pudel Club wieder gefeiert werden. Das jedenfalls hat Club-Gründer Rocko Schamoni dem Hamburger Abendblatt am Freitag versprochen. Ein Feuer hatte vergangenes Wochenende Teile des Obergeschosses zerstört (bento).

Die Versicherung habe den Schaden mittlerweile begutachtet und sich bereit erklärt, Notmaßnahmen zur Sicherung des Gebäudes zu bezahlen. Wer hinter der schweren Brandstiftung steckt, ist weiterhin unklar. Die Polizei ermittelt.

Der Pudel ist seit einem Streit zweigeteilt. Oben bestimmt Unternehmer Wolf Richter, unten die Pudel-Betreiber um Rocko Schamoni. Eigentlich steht die Zwangsversteigerung des Gebäudes an. Der Wert der alten Hafenkaschemme war auf 510.000 Euro festgesetzt worden – aber das war vor dem Brand.

Jetzt soll der Dachstuhl abgetragen und der Pudel abgedichtet werden – damit vorerst wieder gefeiert werden kann.

1/12