Bei Google trendet heute Palina Rojinski. Das heißt: Sehr viele Menschen in Deutschland suchen gerade nach ihr. Sie geben häufiger ihren Namen bei Google ein als "Magdeburg" oder "Gina Lisa", nur "Pokémon Go" und "Olympia" sind häufiger gefragt. Palina Rojinski: Top 3 in Deutschland.

Was ist da los? Wir recherchieren. Und recherchieren bedeutet in diesem Fall: Wir fragen Google News. Dort bekommen wir heiße Infos: Palina Rojinski hat ein Selfie auf Instagram und Facebook gepostet. Am Strand. Im Bikini.

Das ist uns ziemlich egal – anderen Redaktionen offenbar nicht. Die fantasieren von "schwitzenden Fans" und füttern Google mit Sätzen wie:

  • Vorne drall, hinten prall! (Bild)
  • Absolutes Vollweib (Web.de)
  • Ihr offenherziges Dekolleté sorgt für Begeisterung (Gala)
  • Richtig prall! (news.de)
  • Wer kann, der kann! (Bunte)
  • Gerne mehr davon! (Express)
  • Sexy Urlaubsgrüße mit tollen Aussichten! (Tonight)
  • Palinas süßes Lächeln und die traumhafte Strandkulisse werden beim Anblick ihrer weiblichen Rundungen glatt zur Nebensache. (InTouch)
Wir nehmen das gerne zum Anlass, auf den Google-Zug aufzuspringen und auf unsere weitgehend Dekolleté-freie Berichterstattung über Palina Rojinski hinzuweisen:

Danke!


Today

Donald Trump fabuliert über Schüsse auf Hillary Clinton
Neuer Tag, neuer Trump-Wahnsinn

Der zweite Verfassungszusatz in den USA ist für konservative Amerikaner heilig. Er besagt, dass die Regierung in Washington das Recht auf den Besitz und das Tragen von Waffen nicht einschränken darf. Über eben diesen zweiten Verfassungszusatz hat nun der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump gesprochen – und die Anwendung des Artikels gegen seine demokratische Rivalin Hillary Clinton vorgeschlagen.

Trump hat seine Worte offenbar bewusst zweideutig gewählt:

"Hillary wants to abolish, essentially abolish the second amendmend. By the way and if she gets to pick (Buhrufe) If she gets to pick her judges nothing you can do, folks. Although the second amendment people, maybe there is. I don't know."

Die Worte lassen sich in etwa so übersetzen:

"Hillary will den zweiten Verfassungszusatz abschaffen, wirklich abschaffen. Übrigens, falls sie es schafft auszuwählen (Buhrufe) Falls sie es schafft, ihre Richter auszuwählen, kann man nichts dagegen machen, Leute. Obwohl: Es gibt die Zweite-Verfassungszusatz-Leute, vielleicht ist es das. Ich weiß nicht."

Mit Zweite-Verfassungszusatz-Leute meint Trump die Anhänger des Waffenbesitzes. Mit Richtern sind Oberste Richter gemeint, die der US-Präsident ernennt.